Kuba – das karibische Paradies

Kuba ist ein Sinnbild für Zigarren, Rum, heiße Rumbarhythmen, Traumstrände und Lebensfreude. Die karibische Insel, die von den Einheimischen liebevoll „Cubao“ genannt wird, grenzt im Norden und Nordwesten an den Golf von Mexiko und im Süden an die Karibik.

Koloniales Haus in Havanna (© Cubanisches Fremdenverkehrsamt)

Koloniales Haus in Havanna (© Cubanisches Fremdenverkehrsamt)

Doch auf Kuba erwarten Sie nicht nur endlose Bilderbuchstrände, heiße Rhythmen und die nicht zu übertreffende Herzlichkeit der Einheimischen. Auch der legendäre Charme der Kolonialstädte wie Havanna und Trinidad, eine Oldtimertour am Meer oder die einzigartige Landschaft machen die Insel zu einem Traumziel der Extraklasse.

Entscheidet man sich also für eine Reise nach Kuba, dann haben Sie die Qual der Wahl. Denn das Karibikjuwel ist wie ein spannendes Buch, das auf jeder Seite etwas Besonderes offenbart. So bietet es viele Highlights und verborgene Schätze, die von Ihnen entdeckt werden wollen.

Eines dieser Highlights ist Havanna, die Hauptstadt der Republik und die drittgrößte Stadt der Karibik. Mit ihrem kolonialen Charme und ihre einzigartigen Altstadt „La Habana Vieja“, die seit 1982 unter dem Schutz des UNESCO Weltkulturerbes steht, ist sie ein Muss für jeden, der auf der Insel Urlaub macht. Andere Highlights sind beispielsweise die wunderschöne Kolonialstadt Trinidad an der Südküste Kubas, das Viñales-Tal in der Provinz Pinar del Rio, das vor allem für seine Tabak,- Obst- und Gemüseplantagen bekannt ist, und der Alexander von Humboldt Nationalpark, dessen atemberaubende biologische Vielfalt unübertrefflich ist.

Genau diese Naturschätze und das einzigartige Flair locken von Jahr zu Jahr mehr Touristen auf das karibische Paradies. Bis heute ist die Insel von dem westlichen Massentourismus unberührt. Aber das könnte sich bald ändern, denn mit dem Ende der jahrelang andauernden Erzfeindschaft zwischen Amerika und Kuba und der damit verbundenen Einreiseerleichterung für US-Bürger steigen die Touristenzahlen in Kuba immer weiter an.

Kuba Provinz Pinar del Río Viñales-Tal (© Cubanisches Fremdenverkehrsamt)

Kuba Provinz Pinar del Río Viñales-Tal (© Cubanisches Fremdenverkehrsamt)

So kommt es zu einem regelrechen Tourismusboom auf der karibischen Insel. Denn viele Touristen, vorwiegend aus Europa, wollen das „alte“ Kuba kennenlernen, bevor die Amerikaner das Land für sich einnehmen.
Aber man muss auch sehen, welche Vorteile diese Entwicklung für die Menschen auf Kuba haben kann. Denn die kubanische Bevölkerung ist von Armut und Arbeitslosigkeit betroffen. Mit dem Ausbau der Tourismusbranche werden nicht nur Arbeitsplätze geschaffen, auch die Wirtschaft des Landes kann angekurbelt werden. Im Großen und Ganzen kann man also hoffen, dass mit dem zunehmende Tourismus eine Verbesserung der Lebensqualität erzielt werden kann.

Tagged as: Karibik, Kuba


wallpaper-1019588
Löwenzahntee: Zubereitung, Fakten & Mehr
wallpaper-1019588
Jan Delay vs. Bilderbuch: Heimreimarbeit
wallpaper-1019588
Gewalt: Grenzen sprengen
wallpaper-1019588
Mein verzauberter Garten