Der Nationalpark von Mochima

Der Nationalpark von Mochima ist ein Meeres- und Inselpark in Venezuela, der sich entlang der venezolanischen Küste von Puerto La Cruz bis zum Playa Blanca erstreckt. In dem Park, der das reinste Naturparadies ist, haben die Besucher die Möglichkeit, die im Nationalpark beheimatete einzigartige Artenvielfalt in ihrer natürlichen Umgebung zu bewundern.

Menschenleerer Strand im Nationalpark Mochima (© Venezolanisches Fremdenverkehrsamt)

Menschenleerer Strand im Nationalpark Mochima (© Venezolanisches Fremdenverkehrsamt)

Das Besondere des Nationalparkts von Mochima ist, dass er aus vielen kleinen, stark verklüfteten Inseln, auch „Cayos“ genannt, besteht. Zudem unterliegt der Park zahlreichen Einflüssen aus der Umgebung. Einer dieser Einflüsse ist beispielsweise der tiefe Graben des „La Chiminea“, der mit seinem kühlen Wasser die Flora und Fauna des Nationalparks über Jahrhunderte stark prägte und somit Teil der heutigen Naturpracht ist.

Erkundigt man sich nach den schönsten Orten Venezuelas, wird der Nationalpark von Mochima mit großer Sicherheit ganz weit vorne stehen. Denn man sagt, dass man nirgendwo sonst in Venezuela ein solches Naturparadies findet wie in dem Gebiet des Mochimaparks. Dies trifft besonders auf die atemberaubende Unterwasserwelt von Mochima zu. Denn wie schon erwähnt handelt es sich bei diesem Nationalpark um einen Meeres- und Inselpark.

In den verschiedenen Buchten des Gebietes ist alles gespickt mit einer unbeschreiblichen Farbenpracht. Kein Fisch gleicht dem anderen und die Korallen und vor allem die Delfine, die sich in den Buchten tummeln, setzten der Unterwasserwelt die Krone auf.
Da ist es nicht schwer zu verstehen, warum man in den Buchten des Nationalparks zahlreiche Taucher antrifft. Denn durch die milde Strömung ist das Gebiet auch optimal für Alle, die noch keine Taucherfahrungen gesammelt haben.

Seestern (© Venezolanisches Fremdenverkehrsamt)

Seestern (© Venezolanisches Fremdenverkehrsamt)

Im Rahmen eines Tauchkurses oder eines begleiteten Tauchausfluges hat somit jeder Besucher die Chance, die wunderschöne Unterwasserwelt des Mochima Nationalparks mit all ihren natürlichen Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
Ist nun ihr Interesse geweckt und wollen Sie sich selbst ein Bild des Naturparadieses machen, dann sind die folgenden Reisen genau das Richtige für Sie: Roraima, Orinoco und Karibik – Inseln in der Zeit und Naturreise Venezuela.

Einen kleinen Eindruck gefälligst? Dann schauen sie sich doch das Video an!

Tagged as: Artenvielfalt, Nationalpark von Mochima, Unterwasserwelt, Venezuela


wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?
wallpaper-1019588
Smartphone-Markt in Europa verzeichnet 10 Prozent Minus im ersten Quartal 2022