Knusprige Krustis

Knusprige Krustis
Es ist wieder Hefe im Haus. Und ich backe. Und backe. Nicht nur mit Hefe, sondern auch mit Sauerteig. Es gibt oft Baguettes. Auf der Suche nach einem Brötchenrezept mit Sauerteig bin ich auf Zorras Krustis gestoßen. Die habe ich bereits öfter gebacken und viel gelernt. Jetzt, wo ich weiß, wie es in meinem Ofen am besten geht, wird es die Krustis noch ganz oft geben.
Knusprige Krustis
Das Rezept habe ich leicht verändert: Ich nehme 50 g Sauerteig. Und ich gebe dem Teig 1 TL Backmalz zu, das soll die Sache noch knuspriger machen. Ich bestreue die Brötchen vor dem Backen mit etwas Mehl. Die Brötchen backe ich 18-20 Minuten. Unten in den Ofen stelle ich eine Schüssel mit kochendem Wasser. Mehr dazu unten.
Knusprige Krustis
Gleich beim ersten Backen meinte mein Freund: endlich mal knusprige Brötchen wie beim Bäcker. In der Tat, ich war auch begeistert. Kross. Knusprig. Krusti-krustig. Die Brötchen machen ihrem Namen alle Ehre. Gebacken habe ich sie 18-20 Minuten bei 220°C Umluft. Weil sie etwas dunkel wurden, habe ich sie einmal bei 200°C Umluft gebacken: Der Unterschied war markant. Nicht annähernd so knusprig. Ab jetzt glaube ich den professionellen Hobbybäckern, die ihren Ofen für Brot und Brötchen voll aufdrehen. Immer schön die Temperatur hoch, damit das Gebäck kross wird.
Knusprige Krustis
Nun zum Backen mit der Auflaufform mit heißem Wasser, die ich unten in den Ofen gestellt habe. Die sorgt für Dampf im Ofen. Die Kruste sieht so viel schöner und knuspriger aus. Zorra hat das Experiment bei sich genau dokumentiert: Hier. Ab jetzt backe ich nur noch mit der Wasserschüssel im Ofen!
Knusprige Krustis

wallpaper-1019588
Algarve-Tourismus: Grünes Licht aus Großbritannien
wallpaper-1019588
#1100 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ April
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Xoro MPB 3000 erschienen
wallpaper-1019588
Mädels aufgepasst…