Kartoffelwaffeln mit Apfelmark und Zwiebelringen

Kennt ihr das Gericht Leber Ber­li­ner Art? Das ist Kalbs­le­ber mit Apfel­rin­gen, Kar­tof­fel­brei und gebra­te­nen Zwie­beln. Für mein heu­ti­ges Rezept habe ich mich davon ein klein wenig inspi­rie­ren las­sen. Warum ich den Kar­tof­fel­brei in ein Waf­fel­ei­sen getan, und damit Kar­tof­fel­waf­feln fabri­ziert habe, erkläre ich so:

Kartoffelwaffeln mit gebatenen Zwiebelringen und Apfelmark

Schon bei Aus­pa­cken mei­nes jetzt nicht mehr neuen Waf­fel­ei­sens war mir klar, dass dort nicht nur süßer Teig für bel­gi­sche Waf­feln drin geba­cken wird. Nein, ich wollte etwas Herz­haf­tes machen, etwas mit Kar­tof­feln. Die erste Kar­tof­fel­va­ri­ante prä­sen­tiere ich euch heute.

Zuta­ten für die Kar­tof­fel­waf­feln inkl. Beilagen

  • Kartoffelwaffeln mit Ringen von süßen Zwiebeln1,5 kg Kartoffeln
  • 1 Glas Apfel­mark (das ist die zucker– und säue­rungs­mit­tel­freie Alter­na­tive zum Apfelmus)
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Milch
  • Salz
  • Pfef­fer
  • 3 große süße Gemü­se­zwie­beln (nor­mal gehen auch)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 EL But­ter und
  • 2 EL Öl für die Pfanne
  • 2 cl Sherry

Zube­rei­tung der Kartoffelwaffeln

  1. Die Kar­tof­feln schä­len und in Salz­was­ser kochen.
  2. Nach etwa 20 Minu­ten soll­ten sie gar sein. Das Koch­was­ser kann dann abge­gos­sen werden.
  3. But­ter, Milch, Salz und Pfef­fer auf die Kar­tof­feln geben und mit einem Kar­tof­fel­stamp­fer alles zu Brei ver­ar­bei­ten. KartoffelwaffelnBei­sei­te­stel­len.
  4. Die Zwie­beln schä­len und in schmale Ringe schneiden.
  5. Die But­ter im Öl in einer Pfanne zer­las­sen und die Zwie­bel­ringe hin­ein­ge­ben. Mit der Prise Zimt bestreuen.
  6. Die Zwie­beln scharf anbra­ten und dann mit einem Holz­löf­fel ste­tig wenden.
  7. Das Waf­fel­ei­sen vor­hei­zen, den Kar­tof­fel­brei darin ver­strei­chen und solange backen, bis sie knusp­rig braun sind. Das hat bei mir etwa 10 bis 15 Minu­ten gedauert.
  8. Sobald die Zwie­beln etwas braun wer­den mit dem Sherry ablö­schen und den Alko­hol kurz ver­damp­fen lassen.
  9. Die Kar­tof­fel­waf­feln aus dem Waf­fel­ei­sen lösen und gleich den nächs­ten Schub backen, bis alle fer­tig sind.
  10. Die Kar­tof­fel­waf­feln zusam­men mit den Zwie­bel­rin­gen und dem Apfel­mark ser­vie­ren und genießen.
Google+

Tei­len mit:


wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitnehmer verweigert Tätigkeit im Home-Office – Kündigung unwirksam.
wallpaper-1019588
Real Madrid unterlag Mallorca mit 0:1
wallpaper-1019588
Ein wildes Bündner Wasser
wallpaper-1019588
ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm
wallpaper-1019588
Apfelkuchen mit Ingwer