Tomatenmarmelade: Käse-Tapas können gar nicht mehr ohne!

Zuge­ge­ben, mir ist für die­sen Bei­trag zunächst keine pas­sende Über­schrift ein­ge­fal­len. Die­je­ni­gen, die Toma­ten­mar­me­lade bereits ken­nen, lie­ben sie ohne­hin schon. Jene, die sie noch nie pro­biert haben wun­dern sich bestimmt über die merk­wür­dige Kom­bi­na­tion: Gemüse als Marmelade?

Tomatenmarmelade auf Toast mit gegrilltem Ziegenkäse

In den letz­ten Wochen war es wie­der ein­mal ruhig auf die­sem Blog. Ich bin für zwei Wochen in meine gefühlt zweite Hei­mat, Anda­lu­sien, gereist. Hier fand mein Erst­kon­takt mit Toma­ten­mar­me­lade statt. Das war in einer lau­schi­gen Taverne neben der Kathe­drale von Gra­nada. Die Toma­ten­mar­me­lade gab es auf Toast mit Zie­gen­käse. Mei­ner Mei­nung nach ist das die beste Kom­bi­na­tion, auch wenn mein Mann dar­auf schwört, sie zusam­men mit Scho­ko­la­den­eis zu essen. Die Toast-Ziegenkäse-Variante stelle ich heute vor.

Zuta­ten für die Tomatenmarmelade

  • 1 kg Strauch­to­ma­ten, ohne Schale und ohne Strunk
  • TL Chiliflo­cken
  • 1 Packung/500 g Gelier­zu­cker 1:2
  • 3 EL Zitronensaft

Für die Tapas:

  • Weiß­brot zum Toasten
  • Zie­genfrisch­käse

Zube­rei­tung der Tomatenmarmelade

  1. Die Haut der Toma­ten auf der Unter­seite über Kreuz ein­schnei­den (nicht zu tief).
  2. Die Toma­ten in eine Schüs­sel legen und mit sie­den­dem Was­ser über­gie­ßen. War­ten bis sich die Haut abzu­lö­sen beginnt.
  3. Die Toma­ten schä­len und aufschneiden.
  4. Den Strunk herausschneiden.
  5. Die vor­be­rei­te­ten Toma­ten in einen Topf geben, Zitro­nen­saft und Chi­lif­lo­cken dazu.
  6. Alles pürie­ren.
  7. Süß trifft auf Gemüse: TomatenmarmeladeDen Gelier­zu­cker dar­über streuen und nach Anwei­sung auf der Gelier­zu­cker­pa­ckung zu einer Mar­me­lade wei­ter­ver­ar­bei­ten. Bei mir stand:
  8. Unter Rüh­ren aufkochen.
  9. Wei­ter rüh­ren und etwa 3 Minu­ten spru­delnd kochen lassen.
  10. Dann den Herd ausschalten.
  11. Nor­male Schraub­ver­schluss­glä­ser vor­be­rei­ten. Sie müs­sen abso­lut sau­ber sein. Man­che „des­in­fi­zie­ren“ sie vor­her im Backofen.
  12. Die Toma­ten­mar­me­lade in die Glä­ser fül­len. Ich hatte etwa 6 kleine Glä­ser und das Glas, wel­ches ihr auf dem Foto seht.
  13. Die Glä­ser mit dem Schraub­de­ckel ver­schlie­ßen und die Toma­ten­mar­me­lade abküh­len lassen.

Zube­rei­tung der Tapas mit Tomatenmarmelade:

  1. Am nächs­ten Tag habe ich meh­rere Schei­ben Weiß­brot getoastet.
  2. Aus dem Toast mit­hilfe eines gro­ßen Trink­gla­ses Kreise ausschneiden.
  3. Dar­auf wird dann etwas Zie­gen­käse platziert.
  4. Der Toast kommt nun für etwa 3–4 Minu­ten unter den Grill.
  5. Auf den vor­be­rei­te­ten Ziegenkäse-Toast nun etwas Toma­ten­mar­me­lade setzen.

Fer­tig sind die klei­nen Hap­pen, die irgend­wie süch­tig machen.

Google+

Tei­len mit:


wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Walstern – Hubertussee Winterfotos
wallpaper-1019588
Dieser Döner-Laden verzichtet komplett auf Plastik
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Amazon Fire TV Cube zu gewinnen
wallpaper-1019588
Megasport spendet seine Möbel an Fundació Deixalles
wallpaper-1019588
Breath of Flowers und weitere neue E-Manga von Tokyopop im Oktober 2019
wallpaper-1019588
Sa Creu Nova Art Hotel & Spa