John F. Kennedy am Comer See

John F. Kennedy am Comer SeeZu den vielen berühmten Persönlichkeiten, die den Comer See besuchten, zählte auch der wohl bekannteste, umstrittenste und gleichzeitig beliebteste Staatsmann des letzten Jahrhunderts: John Fitzgerald Kennedy, von 1961 – 1963 der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Nur 4 Tage nach seinem historischen Deutschlandbesuch landete er am 30.06.1963 mit einem Hubschrauber der US-Army in Bellagio vor dem Grandhotel Villa Serbelloni, wo er in der Präsidentensuite abstieg. Er war von dem Flug über den Comer See, dem atemberaubenden Panorama, das sich ihm bot so beeindruckt, dass er sagte: “Es ist der schönste See der Welt”. Natürlich wurde Kennedy auch in Bellagio von jubelnden Menschen empfangen. Viele kamen mit ihren Booten und versuchten vom See aus einen Blick auf den charismatischen Präsidenten zu erhaschen. Kennedy, der eine anstrengende Europareise absolvierte, ließ es sich nicht nehmen, während dieser nur kurzen Ruhepause in Bellagio einen Ausflug mit dem Auto zu machen, um die Einwohner zu begrüßen. JFK war nach Franklin D. Roosevelt der 2. Amerikanische Präsident, der Bellagio, die Perle des Comer Sees, besuchte. Am 2. Juli 1963 reiste Kennedy weiter nach Rom, um Papst Paul VI. zu treffen. Wenige Monate nach seinem Besuch am Lago di Como wurde John Fitzgerald Kennedy am 22.11.1963 in Dallas, Texas ermordet.