Ja, es war schlimm...

Ich möchte euch nicht anlügen, ja, es war gestern schlimm. Sehr schlimm sogar. Okay, vielleicht war es objektiv nicht halb so wild. Doch für mich war es die Hölle. Jedenfalls in diesen zwei Sekunden, in denen die Spritze in meinem Mund steckte und mich ganz bösartig piekste. Aber lassen wir die Vergangenheit hinter uns, schauen allerdings auch nicht allzu weit in die Zukunft, denn da wartet schon der nächste Termin. Bleiben wir also mal lieber im Hier und Jetzt und erfreuen uns an den wirklich wichtigen Dingen: BABYSACHEN! Jawohl! Die Nonabox für den August fand wieder den Weg in mein trautes Heim und dieses Mal fand ich sie absolut bombig! Aber seht selbst:
  • Babywasser
  • Zeitschrift 'Junge Familie'
  • Spieluhr als Stofftier
  • Schnuller von Dentistar
  • Tee von ShuYao
  • Einweg-Katheter von Windi bei Blähungen
  • Grießbrei
Absolut überwältigt bin ich von dieser hinreißenden Spieluhr! Ist sie nicht ein Traum?! So zuckersüß und auch so riesig! Ich bin richtig verliebt! Ich werde sie wohl meiner Schwester schenken, die zwar schon Ende 30 ist, aber (wie wohl mittlerweile viele wissen werde) eine geistige Behinderung hat und daher solche Spielereien über alles liebt. Sie kuschelt gerne damit, geht auch hin und wieder etwas rabiater damit um, aber lässt sich auch gerne von der Musik beduseln. Vor allem macht es ihr Spaß selber zu bestimmen, wann die Musik läuft, was ja durch den großen Griff an der Schnur der Spieluhr ein leichtes sein wird, Dieses Mal gab es viele Lebensmittel sowohl für die Mama als auch für den kleinen Engel, was ich sehr interessant fand, wenngleich ich alle Produkte schon kannte. ShuYao Tee trinke ich selber bereits seit zwei Jahren gerne und finde diese Portionen für unterwegs wirklich unheimlich praktisch. Der Grießbrei ist ein alter Klassiker und kommt sicherlich bei jedem bestens an und auch das Babywasser ist wunderbar. Der Katheter für bzw. gegen Blähungen beim Baby war für mich hingegen etwas absolut neues und ich muss gestehen, dass ich nicht wusste, dass es solche Helferlein gibt. Man lernt eben nie aus, nicht wahr?! Aber praktisch ist es allemal, denn Blähungen hat wohl jede kleine Maus mal und angenehm ist es weder für den Liebling, der darunter leidet, noch für die Mutti, die im ersten Moment nicht allzu viel dagegen tun kann und es natürlich nicht gerne sieht, wenn sich der Schatz quält. Jedoch muss ich auch sagen, dass ich gar nicht so recht beurteilen kann, ob es immer angebracht ist, so etwas zu benutzen oder ob der eine oder andere vielleicht auch (ungewollt) einen Schaden damit anrichten kann. Da halte ich mich lieber ein wenig zurück und lasse erfahrene Personen darüber urteilen. Ich bin von dieser Box völlig hin und weg und schlichtweg begeistert über die Vielfalt der Produkte und auch dem Nutzen jedes einzelnen. 8f80.jpg
Wie findet ihr diese Ausgabe? Ich kann mit allen Dingen etwas anfangen und denke, dass die Mehrzahl der Mamas, die sich diese Box kommen lassen, dies ebenso können.

wallpaper-1019588
Kann man ein Wespennest selbst entfernen?
wallpaper-1019588
Regenwasser sammeln und im Garten sinnvoll nutzen
wallpaper-1019588
Bittersalz – Wirkung und Anwendung als Unkrautvernichter
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 27.11.2021 – 10.12.2021