Ist "Colony" eine Dystopie???

Am 1.Juli fing ja die Dystopie-Challenge an und nun mache ich mir natürlich Gedanken, was man denn so lesen könnte....auf meinen SuB liegt ja noch Colony und ich glaube, dass dieses Buch eine Dystopie ist, bin mir aber nicht ganz sicher....hmmm....

Wikipedia sagt: 
Eine Dystopie oder Anti-Utopie ist eine Geschichte, die in einer fiktiven Gesellschaft spielt, die sich zum Negativen entwickelt hat, und stellt somit einen Gegenentwurf zu Thomas MorusUtopia dar. Die Eutopie (griech. εὐτοπία, eutopia) dagegen beschreibt das Gegenteil: eine Idealgesellschaft, die alle positiven politischen Menschheitsträume verwirklicht hat. Aber auch Endzeit-Geschichten sind eine Form der Dystopie. Häufig wollen die Autoren dystopischer Geschichten mit Hilfe eines pessimistischen Zukunftsbildes auf bedenkliche Entwicklungen der Gegenwart aufmerksam machen und vor deren Folgen warnen. 
Die Kurzbeschreibung des Buches lautet so:
Geheime Experimente. Wie viel ist ein Menschenleben wert? Vor etlichen Jahren wurde eine geheime militärische Forschungsstation zerstört. Die zwei einzigen Überlebenden wussten nicht, was mit ihnen aus dieser Katastrophe entkam. Ereignisse, die in unterschiedlichen Jahrzehnten und an unterschiedlichen Schauplätzen stattfinden und scheinbar nichts miteinander zu tun haben, verdichten sich zu einer Geschichte, in der ein militärisches Experiment im Mittelpunkt steht: Das Projekt Wächter. Eine fesselnde und actionreiche Handlung. Für alle die Spannung lieben.
Also für mich klingt das schon sehr nach einer Dystopie, aber ich will ganz sicher gehen, weil ich dieses Buch in keiner Dystopienliste gefunden habe. Was meint ihr? Dystopie oder nicht?