Inu Yasha (Anime)

Bildquelle: thewallpaper.co/inuyasha-background-hd-download-windows-wallpapers-hd-free-amazing-cool-background-images-mac-windows-10-1920×1080/

Informationen

Titel: Sengoku Otogizoshi „Inuyasha“ (jap.)
Inu Yasha (eng./dt.)
Genre: Action, Adventure, Comedy, Drama, Fantasy, History, Romance
Erscheinungsjahre: 2000-2004
Regie: Masashi Ikeda (Folgen 1–44),
Yasunao Aoki (Folgen 45–193)
Musik: Kaoru Wada
Animationsstudio: Sunrise
Episoden: 167 (~24min)
Format: Serie

Kurzbeschreibung

Kagome Higurashi verschlägt es an ihrem 15.Geburtstag durch einen Brunnen in das Japan des Mittelalters und erfährt dort, dass sie die Reinkarnation einer Priesterin namens Kikyo ist, die vor vielen Jahren starb. Kikyo hat das heilige Juwel der vier Seelen beschützt und den Halbdämon Inu Yasha versiegelt, der versuchte es zu stehlen um ein vollwertiger Dämon zu werden. Kagome erweckt Inu Yasha und zerstört aus Versehen das Juwel – jetzt müssen sie und der Halbdämon zusammenarbeiten um alle Splitter zu finden bevor diese in die falschen Hände geraten. Nur Kagome kann spüren wo sich die Bruchstücke befinden; im Gegenzug ist nur Inu Yasha stark genug, um sie den Dämonen und Menschen, die sie gefunden haben, wieder abzunehmen…

Bewertungen

Animation/Zeichenstil

Der Zeichenstil ist sehr schön und angenehm anzusehen, die Animationen sind dagegen mittlerweile schon veraltet und das merkt man.

Handlung

Die Idee hinter der Story an sich war schon ziemlich gut und man merkt definitiv, dass ein roter Faden besteht. Auch wenn es manchmal abzweigt und es mehr um die Charaktere an sich geht, kommt die Story nicht zu kurz.

Charaktere

Die Charaktere sind ziemlich verschieden. Da gibt es z.B. den kühlen Sesshomaru aber auch den lüsternen Miroku, der bei allen Frauen Eindruck hinterlässt, oder einfach die Protagonisten und das ewige Liebesdreieck.

Musik

Das Opening und auch das Ending gehören zu den Besten, die es im deutschen Anime-Markt gibt. Auch die Soundtracks während den einzelnen Szenen sind ziemlich gut gemacht!

Fazit

Ein spitzenmäßiger Anime aus Kindheitstagen. Inu Yasha ist definitiv einer der Animes, die man gesehen haben muss!


Wie hat dir der Artikel gefallen?
Note: There is a rating embedded within this post, please visit this post to rate it.

wallpaper-1019588
Jeder Beitrag zählt
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis 2017 – die Nominierten
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Christkindlmarkt in Mariazell
wallpaper-1019588
Jens Spahn, CDU, hat geheiratet
wallpaper-1019588
Deutschland: Wo die Böcke Gärtner sind und den Ton angeben dürfen
wallpaper-1019588
Businessreisen von Südamerika nach Nordamerika
wallpaper-1019588
Steiermark Magazin Mariazell – Präsentation
wallpaper-1019588
Mit dem TCS in die USA: Ready for take-off?