Interview mit Karie Erlhoff (Drei ???)


So, wie versprochen gibt es heute das erste Interview und zwar mit Kari Erlhoff, einer "Drei ???"-Autorin, die übrigens mit die besten "Drei ???"-Bücher schreibt.
Hier also nun Fragen und Antworten!
         1. Wie kommt man dazu „Die drei Fragezeichen“ zu schreiben?
Einen allgemeinen Berufsweg gibt es dafür nicht. Man sollte schon Erfahrungen in der Verlagsbranche haben und zeitlich nicht zu sehr eingeschränkt sein. Ich persönlich bin dazu gekommen, da ich die drei ??? schon als Kind sehr mochte. Ich habe dann bei einem anderen Verlag veröffentlicht und bin auf der Buchmesser in Frankfurt (eigentlich mehr durch Zufall) mit der Lektorin der drei ??? ins Gespräch gekommen. 
2. Machen Sie sich manchmal sorgen, ob das Buch den Fans gefällt?
Sorgen mache ich mir nicht. Aber ich möchte dennoch ein Buch schreiben, dass den Lesern auch gefällt. Schwierig ist dabei, dass es "den typischen drei ??? Leser" eigentlich nicht gibt. Die Fans der drei ??? setzen sich aus Grundschülern, Sonderschülern, Hauptschülern, Realschülern, Gymnasiasten, Auszubildenden, Studenten, Angestellten, Selbstständigen und sogar einigen Rentnern zusammen. Es gibt ganze Familien, die zusammen die drei ??? lesen und hören. Die drei ??? sprechen ein so vielfältiges Publikum an, dass es nicht möglich ist, allen zu gefallen. Da ist es dann entscheidender, dass die Geschichte in sich stimmig ist.Interview mit Karie Erlhoff (Drei ???)
3. Bauen Sie auf die typischen „Drei Fragezeichen“-Bücher oder probieren Sie auch Mal was ganz anderes aus?
Das kommt ganz auf die Geschichte an. Der Fall entwickelt sich ja stückweise in meinem Kopf und während dieser Entwicklung entscheide ich, ob klassische Elemente oder neue Elemente den Vorrang haben.
4. Was denken Sie, wenn Sie die CD’s zu Ihren Büchern hören?
Ich mag die Hörspielumsetzungen. Allerdings ist es manchmal merkwürdig, wenn die eigenen Charaktere eine ganz andere Stimme haben, als in der eigenen Fantasie. 
5. Hören oder lesen Sie auch andere „Drei Fragezeichen“-Bücher?
Ja klar. Ich will bei der Serie auf dem neusten Stand sein. 
6. Haben Sie früher schon „Die Drei Fragezeichen“ gelesen?
Seit der Grundschule.
7. Wer ist Ihr Lieblingscharakter? Justus, Bob oder Peter?
Bob als Hörspielcharakter, Peter beim Schreiben. Justus finde ich jedoch besonders interessant.Interview mit Karie Erlhoff (Drei ???)
8. Gehören Figuren, wie Dick Perry oder Victor Hugenay schon zu den „Drei Fragezeichen“ dazu?
Definitiv.
9. Haben Sie den Film gesehen und wenn ja, was halten Sie davon?
Ich habe beide Filme gesehen und finde sie als Familienabenteuer gelungen. Als drei ???-Umsetzungen haben sie dann leider streckenweise zu wenig mit der eigentlichen Serie gemein.
10. Wie war es für Sie eine „Drei Fragezeichen“-Kurzgeschichte zu schreiben?
Auf jeden Fall mal etwas anderes. Es war gut, die üblichen drei ???-Schreibmuster mal für ein Projekt zu durchbrechen.Interview mit Karie Erlhoff (Drei ???)
11. Wie lange dauert es bis ein Buch fertig ist?
Da gibt es keine Einheitszeit. Von der Idee bis zum fertig lektorierten Buch sollte es allerdings nicht länger als sechs Monate dauern. 
12. Welches „Drei Fragezeichen“-Buch ist Ihr Lieblingsbuch?
Die singende Schlange!Interview mit Karie Erlhoff (Drei ???)
13. Wann kommt Ihr nächstes „Drei Fragezeichen“-Buch?
Das darf ich noch nicht sagen, aber ich kann immerhin schon verraten, dass es bereits fertig ist.
14. Was sagen Ihre Verwandten dazu, dass Sie die berühmten „Drei Fragezeichen“-Bücher schreiben?
Mein Vater liest meine Bücher ganz gern. Aber ich glaube, dass er im Grunde seines Herzens ein André Marx Fan ist. Natürlich "muss" er meine Bücher toll finden. Ich bin ja seine Tochter. ;-)  Meine Tante wiederum hat zuvor nie die drei ??? gelesen oder gehört und hat durch meine Bücher damit angefangen. Ich freue mich, wenn ihr die Folgen gut gefallen. Die Kinder bei uns in der Familie sind schon zu groß oder noch zu klein, um sich für die Serie zu begeistern. Da sind die Kinder von Freunden deutlich neugieriger. Die haben dann manchmal auch wilde Ideen für die drei ???. 
15. Was halten Sie von den „Drei Fragezeichen Kids“?
Die drei ??? Kids halte ich für eine sehr gelungene, liebevoll gemachte Serie mit tollen Illus. Ich kann sie Kindern guten Gewissens empfehlen und lese selbst gerne hin und wieder einen Kids-Band. Für mich ist es aber teilweise schon so, als würde ich eine komplett  andere Serie lesen. Ich stelle mir Rocky Beach und die Hauptcharaktere bei den Kids doch deutlich anders vor, als in den Original-Bänden.Jetzt möchte ich erst einmal ein großes DANKESCHÖN an Kari Erlhoff loswerden dafür, dass sie sich bereit erklärt hat auf alle Fragen zu antworten.
Morgen geht es weiter mit dem nächsten Interview (übrigens mit den gleichen Fragen, damit man gut vergleichen kann).
Was haltet ihr von solchen Themenwochen, sollte ich die öfter machen und zu welchem Thema? Einfach eure Meinung in die Kommentare schreiben!

wallpaper-1019588
[Comic] Sonnenstein [2]
wallpaper-1019588
#1035 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2020 ~ Juli
wallpaper-1019588
Japanischer Tee – 5 Tipps zum gesündesten Getränk aus Japan
wallpaper-1019588
Fitness Handtuch: Test & Vergleich (08/2020) der besten Handtücher