Interkulturelles Training: Argentinien


"Somos los mejores"
Fußball, Tango, Gauchos – das gehört mit zu den ersten Gedanken, die sich bei der Erwähnung von Argentinien in den Köpfen entwickeln. Dabei ist das fast schon eine fahrlässige Reduzierung einer Kultur, die sich – eigen wie keine zweite – eine besondere Stellung in Südamerika erarbeitet hat.
Interkulturelles Training:  ArgentinienAm Gletscher Perito Moreno in Patagonien
Wer wüsste denn schon, dass…
  • ... Argentinien fantastisches Eis und Schokolade produziert?
  • ... Argentinier nicht als „Latinos“ bezeichnet werden möchten, sondern lieber auf ihre europäischen Wurzeln verweisen?
  • ... das Land tolle Skigebiete hat?
  • ... Argentinien den höchsten Fleischkonsum pro Kopf weltweit aufweist?
Nun gut, das letzte dürfte dem ein oder anderen vielleicht bekannt sein – nicht umsonst macht die Parilla (das Grillen) einen großen Teil der nationalen Freizeitgestaltung aus. Und unter 400 Gramm kommt man aus einem argentinischen Restaurant nicht raus – die Würstel zur Vorspeise noch nicht eingerechnet! 
Interkulturelles Training:  ArgentinienWhale Watching an der Península Valdés
Auch das Spanisch hat vor Ort seinen besonderen Klang: ein ll wird als sch ausgesprochen, genauso ein y… Damit gibt es schon Verständnisschwierigkeiten mit einem Argentinier, der in die casche de la plascha will – obwohl er eigentlich nur den Zugang zum Strand (calle de la playa) sucht!

Ein interkulturelles Training für diesen Kulturraum hilft, nicht nur in der Sprache, sondern auch in der täglichen Zusammenarbeit Missverständnisse zu vermeiden und sich sicher im Umgang mit den Argentiniern zu bewegen. Die persönliche Ebene ist schnell hergestellt und absolut essenziell für den geschäftlichen Erfolg – eine halbstündige Erzählung des lokalen Chefs beim ersten gemeinsamen Mittagessen, wie er seine Frau kennengelernt hat, ist fast schon normal. Die indirekte Kommunikation wird nicht so stark gelebt wie in anderen Teilen Lateinamerikas, aber man sollte eine elegante Verneinung schon raushören können. Und direkte Kritik ist nicht gut angesehen, gerade am Land – der Stolz der Argentinier ist legendär und beinahe schon berüchtigt!


Interkulturelles Training:  Argentinien Caminito im Stadtviertel La Boca, Buenos Aires
Als interkultureller Trainer für Argentinien sehe ich in meiner täglichen Arbeit die Erfolge in der Zusammenarbeit, die eine interkulturelle Vorbereitung sofort mit sich bringt. Als Einstieg habe ich eine Liste mit (interkultureller) Literatur angelegt, bei der sich jede(r) Interessierte einen ersten Überblick verschaffen kann.

Weblink  Die beste interkulturelle Literatur zu Argentinien


Für Informationen und Anfragen zum Thema „Interkulturelles Management-Training Argentinien“ stehe ich gerne bereit. 
Andreas HauserManagement Consultant & Intercultural Trainer
www.developingculture.com


wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
BAG: Rechtsanwalt reicht Berufungsbegründung nur mit Unterschriftenstempel per Fax ein – unzulässig!
wallpaper-1019588
2 ATC in niedlich
wallpaper-1019588
45 KW 2019
wallpaper-1019588
Zitat zum Sonntag #91 aus: Gertrude grenzenlos
wallpaper-1019588
Der Merkur-Transit am morgigen Montag