Insel Hiddensee

Insel Hiddensee

Die Insel Hiddensee erreicht man u.a. von Schaprode aus.

Insel Hiddensee

Wir sind mit einem Wassertaxi zur Insel Hiddensee gefahren.

Kloster empfing uns freundlich und sonnig, nach einer “etwas” schaukeligen Überfahrt.

Insel Hiddensee

Die Insel ist weitesgehend Autofrei, was ich sehr gut finde.

Insel Hiddensee

Von Kloster aus erreicht man z.B. Vitte ganz bequem.

Insel Hiddensee

Viele Häuser sind Reetdachhäuser, was gut in die Umgebung passt.

Häuser, die mit Schindeln gedeckt sind, scheinen oftmals fehl am Platz.

Insel Hiddensee

In der Nebensaison konnte man die Umgebung genießen und ein paar Schritte gehen,

bevor ein weiteres Schiff einen wieder zurück zur Insel Rügen bringen sollte.

Insel Hiddensee

Viele Produkte mit oder aus Sanddorn waren hier genauso zu finden, wie auf der Insel Rügen.

In einem kleinen Laden wurde uns erklärt, dass die Sanddornernte im vollen Gange ist.

Insel Hiddensee

FAZIT: Die Insel Hiddensee ist in der Nebensaison sehr zu empfehlen.

In der Hauptsaison werden sich die Menschen sicher halb tottrampeln.