innere Ruhe und die Stille hören können …

wenn Stress, Hektik, viel Arbeit und wenig Zeit einen drehen lassen, wie den alten Brummkreisel aus Kindertagen, dann braucht man zum Durchhalten innere Ruhe.
Die zu finden ist oft nicht möglich, wenn das Leben um einen herum pulsiert. Ich nehme mir dann für 15 Minuten Auszeit und ziehe mich in mich selbst zurück.
Damit mein Gehirn mir keine Denkstreiche spielt und mich ablenkt, lösche ich jeden aufkommenden Gedanken. Dabei konzentriere ich mich auf die Bauchatmung und stelle mir vor, wie mit jedem tiefen Atemzug mein Kopf freier wird, sich der Nacken entspannt und die hochgezogenen Schultern sich senken.
Schon während dieser Übung lässt die Anspannung merklich nach, die innere Ruhe, die kommt dann mit dem nächsten Schritt.

innere Ruhe und die Stille hören können …

Nicht weit entfernt von meinem Zuhause, habe ich ein verwunschenes Plätzchen entdeckt. Total versteckt, mit einer verwitterten Bank und fantastischer Aussicht, zum träumen schön. Dort ist es so still, dass man die Stille hören kann …

Wenn nichts mehr geht, alles blockiert und ich fühle, wie meine Energie schwindet und wenn das Wetter es zulässt, dann wandere ich zu meiner Bank und nehme ein “Ruhe-Stille-Frieden-Bad”. Lange sitze ich dann dort, zum loslassen, auftanken und um mich wieder zu finden.

innere Ruhe und die Stille hören können …
Text & Fotos © Dagmar Hiller

Kann ich nicht persönlich dort sein habe ich gelernt, parallel zum Alltag die Ruhe mit einem inneren Bild in mir stark werden zu lassen. Ich wandere dann mental zu meinem besonderen Ort. Setze mich auf die Bank und versuche mich und die Natur so zu fühlen, als wäre ich real dort. Das geht gut mit einem inneren Bild. Nur am Anfang kippt man gern, weil die Geräusche um einen herum ablenken, die Nase juckt oder man husten muss, oder …
doch mit Geduld und immer wieder neuen Versuchen geht es irgendwann und man kann bei sich bleiben.

Du könntest diese Art des “innere Ruhe aufbauen” ja einmal versuchen, vielleicht machst du ja gleich heute Abend den Anfang? Es gibt so viele friedliche Orte mit stillen, verwunschene Bänken. Hast du noch kein Plätzchen, dann nimm doch eins meiner Bilder, wie diese Bank zum Beispiel …
dann atmest du, wie oben beschrieben und stellst dir vor:

innere Ruhe und die Stille hören können …

“In meinem Denken und Fühlen sitze ich auf meiner Bank. Ich spüre die warme Lehne an meinem Rücken, ich rieche das Holz. Ein trockener, sonniger Geruch. Von der Sonne aufgeheizt die Sitzfläche, auf der ich mich niedergelassen habe.
Nun lege ich meine Handflächen auf den Sitz, spüre das angewärmte rauhe Holz unter meinen Händen.
Fühle die Ruhe, die ich dadurch aufnehme und die sich auf meinen gesamten Körper überträgt. Spüre, wie Frieden in mir aufsteigt, sich ausbreitet.

innere Ruhe und die Stille hören können …

In mir ist keine Anspannung mehr … ich fühle nur Ruhe, Stille und Frieden. Alles verwandelt sich nun in Liebe, ich fühle sie so stark in mir. Ich lasse geschehen, lasse mich geschehen, ich spüre mich und grenzenlose Weite …
Ich Bin!”


wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]
wallpaper-1019588
Never forget #weremember
wallpaper-1019588
Mobvoi Earbuds ANC Kopfhörer im Handel
wallpaper-1019588
15 Stauden, die sich für sonnige Standorte im Garten eignen