Indisches Spinatcurry – Palak Paneer

Wenn ich nach Hause komme, und mit dem Fahrrad durch die Einfahrt zum Hinterhof fahre, steigt mir manchmal ein ganz besonderer Duft in die Nase. Indisch. Indische Küche! Direkt vom Restaurant um die Ecke, durch die Dunstabzugsanlage in unseren Hinterhof. Es riecht nach orientalischen Gewürzen, sämigen Curries mit Kartoffeln, Okraschoten, Auberginen, oder auch Fleisch. Da bekomme ich jedesmal Appetit!

Vor kurzem war das wieder der Fall. Und da wir für den nächsten Tag noch keine Pläne hatten, wurde pragmatisch und einvernehmlich die Indische Küche auf die Tagesordnung gesetzt. Herrlich!

Indisches Spinatcurry – Palak Paneer

Palak Paneer ist die Kombination der Wörter Spinat (Palak) und Indischem Cottage-Käse (Paneer). Das Rezept ist vegetarisch, wie übrigens viele Gerichte der Indischen Küche. In seiner Herkunft wird es geographisch dem Norden Indiens zugeordnet.

Das Spinat-Curry ist einfach und schnell zubereitet. Mehr Zeit muss man einplanen, wenn man den Paneer (Käse) selbst macht. Die Anleitung dazu habe ich auch unten eingefügt, probiert es doch einmal aus!

Indisches Spinatcurry – Palak PaneerIndisches Spinatcurry – Palak Paneer

Zutaten

Für das Spinat-Curry für 4 Personen:

  • 350 g Spinat (frisch oder auch TK-Spinat)
  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein Stück Ingwer, daumendick
  • 50 ml Sahne
  • Olivenöl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz

Außerdem gemahlene Gewürze

  • Je 1 TL Kreuzkümmel, Korianderpulver und Garam Masala
  • Je 1/2 TL Kurkuma, Bockshornklee und Chili

Den Paneer-Käse (indischer Cottage Käse) könnt ihr einfach selbst machen. Dafür benötigt ihr lediglich:

  • 2 Liter Milch (3,5% Fett)
  • 6 EL Zitronensaft
Indisches Spinatcurry – Palak Paneer

Zubereitung (Teil 1): Paneer

Falls ihr den Paneer Käse selbst macht - meine Empfehlung - solltet ihr 3-4 Stunden Vorlauf einplanen. Hier die Anleitung dafür:

  1. Vorbereitung: Eine Schöpfkelle bereitlegen. Ein großes Sieb auf einem großen tiefen Teller oder in einem Topf platzieren: Hier wird der Paneer aufgefangen und soll abtropfen. Ein durchlässiges Stofftuch (kann ein dünnes Küchenhandtuch oder eine Stoffwindel sein) im Sieb auslegen.
  2. Die Milch in einem großen Topf zum Sieden bringen. Beim Erhitzen kontinuierlich umrühren.
  3. Kurz vor dem Sieden portionsweise den Zitronensaft zugeben.
  4. Sobald die Milch siedet, den Topf sofort vom Herd nehmen. Beim Sieden steigt die Milch schnell auf, und durch den Zitronensaft flockt sie völlig aus. Die festen Milchbestandteile mit der Schöpfkelle auf das Tuch im Sieb geben.
  5. Wenn man alle festen Teile aufgefangen hat: Einen passenden Topf auf den „Käse" im Sieb stellen und mit Wasser vollfüllen. Durch das Gewicht wird der Paneer gepresst und verliert nochmal Wasser. Dann etwa 2 Stunden ruhen lassen.
  6. Zuletzt noch für ca. 30-60 Min in den Kühlschrank stellen, damit der Paneer noch fester wird.
Indisches Spinatcurry – Palak Paneer

Zubereitung (Teil 2): Spinat-Curry

Die Zubereitung vom Spinat-Curry mit Käse (Palak Paneer) geht dann vergleichsweise schnell und einfach:

  1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein schneiden. Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Den frischen Spinat blanchieren (2 Min im siedenden Wasser baden), dann fein pürieren. Falls ihr TK-Spinat nehmt, diesen einfach einköcheln und dann mit dem Stabmixer noch feiner pürieren.
  3. In einem Topf oder einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen. Kreuzkümmel dazugeben und nach wenigen Sekunden auch die Zwiebel. Die Zwiebel goldbraun anbraten.
  4. Dann die Gewürze (Koriander, Kurkuma, Chili und Bockshornklee) sowie Knoblauch, Ingwer und die Tomaten zugeben. Gut verrühren und kurz einköcheln.
  5. Das Spinat-Püree und die Sahne dazu. Alles gut verrühren und etwa 6-8 Minuten einköcheln. Mit Salz abschmecken.
  6. Den Paneer Käse würfeln und unterheben. Garam Masala darüber streuen.

Mit Reis oder Paratha (indisches Fladenbrot) servieren. Guten Appetit!

PS: Wenn ihr die Indische Küche mögt: Probiert doch auch mal mein Linsen-Dal oder das Indische Butterhuhn 🙂

Indisches Spinatcurry – Palak Paneer

Indisches Spinatcurry – Palak Paneer

Vorbereitung: 15 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 20 Minuten

Danke für Eure freundlichen Bewertungen:


wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Tablet Xiaomi Pad 5 vorgestellt
wallpaper-1019588
Nadelgrat: Auf Spitzen und Türmen über vier 4.000er
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Buchige Fanartikel?