Huawei meldet Betriebssystem Harmony an

Huawei HarmonyWie das Magazin “Letsgodigital” berichtet, hat Huawei den Namen Harmony für ein plattformübergreifendes Betriebssystem beim Europäischen Amt für geistiges Eigentum (EIPO) als Marke eingereicht. Der chinesische Konzern möchte gerüstet sein, falls sich das Verhältnis zur US-Regierung wieder verschlechtern solle und für diesen Fall eine Alternative zu Google Android OS als Betriebssystem anbieten.

Bislang soll Huawei an einem als “Ark OS” bekannten eigenen Betriebssystem arbeiten, doch offenbar handelt es sich bei Harmony um ein neues OS. Harmony soll der Beschreibung zufolge plattformübergreifend sein und neben Smartphones auch auf PCs arbeiten.

Google hatte dem weltweit größten Smartphone-Hersteller die Android-Lizenz entzogen. In der Zwischenzeit kündigte Huawei allerdings 17 neue Smartphones an, die mit Android OS als Betriebssystem laufen sollen. An der Android-Alternative Ark OS sollen über 10.000 Entwickler arbeiten und erste Smartphones mit diesem Betriebssystem würden bereits in China getestet. Auf dem chinesischen Markt wird es als HongMeng bezeichnet und läuft auf einem Huawei P Smart Z.

Wann Huawei erste Smartphones mit dem Harmony OS anbieten wird, darüber gibt es zum aktuellen Stand noch keine Informationen. Wie Google Android dürfte auch Harmony über einen eigenen App-Store verfügen.

Die Verbraucher sind durch den Entzug der Android-Lizenz gegenüber Huawei-Smartphones verunsichert und verkaufen ihr Smartphone zu Schnäppchenpreisen auf Ebay oder Kleinanzeigenmärkten. Das Huawei P30 und andere Modelle sind mittlerweile rapide im Preise gefallen, weshalb sie für anspruchsvolle preisbewusste Anwender interessant werden.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte