Hochzeitstorte


Dies war mein erster Versuch, eine mehrstöckige Torte zu backen. Ich habe mal lieber mit nur zwei Stockwerken angefangen, weil ich nicht wusste wie stabil das ganze wird. Ich hatte mir zwar davor im Internet einiges dazu durchgelesen aber ich dachte ich fange mal „klein“ an. Die Torte war als Überraschung für die Mutter einer Freundin gedacht. Im Voraus bedarf das finde ich einer guten Planung, weil man einfach an so viel denken muss. Die Zuckerrosen, die Blütenpaste, den Fondant, das Backen etc. Das hat einiges an Zeit gebraucht, und ich habe für diese Hochzeit noch Braut&Bräutigam Kekse gebacken um dem Brautpaar ebenfalls eine Freude zu machen. Die habe ich als „Gastgeschenke“ gemacht und mitgebracht. Kamen auch super an. Zum Glück hatte ich bei der ganzen Backerei Unterstützung, alleine wäre das dann vielleicht doch etwas zu viel geworden. So nun aber zum eigentlichen Thema:

Im Folgenden findet ihr meine Anleitung für den Kuchen:
Schritt 1

Als erstes habe ich die Blütenpaste für die Zuckerrosen vorbereitet. Eine Anleitung wie man diese herstellt findet ihr hier.

Schritt 2

Was total praktisch ist, die Zuckerrosen sind super zum vorbereiten und müssen auch ein paar Tage aushärten. Man kann das ganze also in Ruhe machen. Eine Anleitung wie man Blumen aus Blütenpaste herstellt findet ihr hier. Wichtig ist dass die Blütenpaste mindestens für 24 Stunden im Kühlschrank war.

Schritt 3

Am Selben Tag habe ich den Fondant vorbereitet, eine Anleitung dazu findet ihr hier. Ich habe für die beiden Kuchen ca. 2kg Fondant vorbereitet, das hat gut zum eindecken der Kuchen gereicht und zum beziehen des Cakeboards. Natürlich waren noch ein paar Reste übrig. Aber lieber zu viel als zu wenig.

Jetzt müsst ihr auch den Zuckerkleber vorbereiten, das geht ganz einfach, eine Anleitung dazu findet ihr hier.

Dann habe ich die Kuchen gebacken. Im kleinen Kuchen oben habe ich eine Weiße Schokotorte nach Sacherart gebacken – viereckige Form mit 18cm „Durchmesser“. Das Rezept findet ihr hier.

Ich habe hierzu die 1,5 fache Menge gemacht. Hat dann auch perfekt gereicht und der Kuchen war am Ende ca. 10cm hoch.

Bei der normalen Sachertorte habe ich die doppelte Menge gebacken. Es ist meiner Meinung nach das beste Rezept einer Sachertorte. Ihr findet es hier.

Dann müsst ihr noch die Ganache vorbereiten, das könnt ihr machen wenn die Kuchen im Ofen sind. Ich habe für die Schwarze Ganache ca. 400g Zartbitter Schokolade und 170ml Sahne gebraucht. Bei der weißen Ganache 400g Weiße Schokolade und 100ml Sahne. Das sind etwas abgewandelte Mengenangaben zu den eigentlichen, aber da ich manchmal etwas ungeduldig bin, nehme ich immer weniger Sahne, dann muss die Ganache nämlich nicht einen ganzen Tag ruhen, sondern man kann sie eigentlich nach einer Stunde schon verwenden.

Wie das ganze aber eigentlich funktioniert findet ihr hier.

Sobald die Kuchen fertig sind auskühlen lassen und jeweils 3 mal durchschneiden und mit Marmelade bestreichen, anschließend aufeinander setzen(natürlich jeden Kuchen für sich) und mit der jeweiligen Ganache bestreichen. Dann für einen Tag kühl stellen.

SONY DSC SONY DSCSONY DSC SONY DSC SONY DSC

Schritt 4

Den Fondant weich kneten, ausrollen und das Cakeboard beziehen.

Schritt 5

Den unteren Kuchen auf das Cakeboard setzen. Den Fondant weich kneten und den Kuchen mit Fondant beziehen. Alles glätten und den überschüssigen Fondant vorsichtig abschneiden (Achtung da lieber ein bisschen vorsichtiger sein, nicht dass ihr in euer Cakeboard schneidet und die Arbeit umsonst war). Wenn der Fondant drauf ist und alles hübsch aussieht, dann ein paar Schaschlikspieße nehmen und in die Mitte des Kuchen stecken, damit dieser mehr Stabilität bekommt. Ich habe ca. 6 Spieße in die Mitte gesteckt, das hat aufjedenfall ausgereicht.

Dann im Anschluss den zweiten Kuchen ebenfalls mit Fondant beziehen und dann auf den anderen Kuchen setzen.

SONY DSCSONY DSC

Nun beginnt die Dekoration. Ich hatte mir extra cremefarbene Bänder gekauft. Einmal eine Art Spitzenband und ein normales glänzendes cremefarbenes Band. Diese habe ich um den Kuchen gewickelt und mit den Zuckerkleber festgeklebt.

Dann habe ich die Rosen oben drauf gesetzt und fertig war die Hochzeitstorte.

SONY DSCSONY DSC

SONY DSC SONY DSCSONY DSCSONY DSC