Hochzeitskekse – Braut&Bräutigam Kekse

Ich habe insgesamt 25 Päarchen gemacht und verpackt. Das Rezept für die Schokoladenkekse und die Vanillekekse findet ihr hier.

Da ich von jedem der beiden Motive jeweils 25 Stück benötigt habe, rate ich lieber ein paar mehr zu machen oder eben doppelte Menge, falls mal was schief geht etc. Das ist sonst sehr ärgerlich wenn sie nicht ganz ausreichen würden.

Pro 25 Kekse habe ich 300-400g Fondant benötigt. Den Fondant einen Tag davor machen oder auch mehrere Tage davor, je nachdem wie man Zeit und Lust hat. Das Rezept für Fondant findet ihr hier. Da ich den Fondant ja am liebsten selbst mache aber das bei schwarzem Fondant echt nahezu unmöglich weil man für schönes sattes schwarz einfach zu viel Farbe braucht und der Fondant komplett brüchig wird, kaufe ich den bei XENOS. Vielleicht gibt’s den Laden ja zufällig in eurer Nähe. Ansonsten gibt’s im Internet ja auch zahlreiche Angebote.

Für die Kekse braucht ihr noch Zuckerkleber. Das Rezept findet ihr hier.

Anleitung für die „Braut“ (Vanillekeks):

1.Fondant mit Hautfarbe einfärben und ausrollen.

2.Dann ein Herzausstecher nehmen und aus dem Fondant ein Herz ausstechen. Anschließend von dem ausgestochenen Herz 2 cm versetzt nach unten nochmals den Herzausstecher auflegen und die auf dem Bild abgebildete Form ausstechen.

SONY DSC

3. Das für alle Kekse machen und dann den Fondant fürs „Kleid“ ausrollen, in dem Fall weißen Fondant. Hier das Selbe machen wie bei Schritt 2 nur dass diesmal bei dem ausgestochenen Herz den unteren Teil verwenden. Einfach wieder mit dem Herzausstecher das bereits ausgestochene Herz ca. 2 cm versetzt nach unten ausstechen.

SONY DSC

4. Sobald beide Teile ausgestochen sind den Fondant auf den Keks kleben, hierzu einfach ein bisschen Zuckerkleber auf den Keks streichen und den Fondant andrücken.

5. Nun können die Brautkekse verziert werden. Hierzu habe ich ein einfaches Royal Icing angerührt. Das ist eine Eischnee-Zucker Mischung. Das Rezept dazu findet ihr hier.

6. Nun mit einer kleinen Tülle (Größe 2) das Icing aufspritzen. Vielleicht lieber mal vorher auf Papier oder einem „Übungskeks“ testen. Bei mir hat das Ganze dann so ausgesehen:

SONY DSC
7. Ich habe noch eine Blume ausgestochen aus rotem Fondant und in die Mitte geklebt. Dann waren die Bräute eigentlich auch schon fertig.

Anleitung für den Bräutigam(Schokokeks):

1. Wieder weißen Fondant ausrollen und die Herzen ausstechen und direkt auf die Kekse kleben.

SONY DSC

2. Schwarzen Fondant ausrollen und ebenfalls wieder die Herzen ausstechen. Das ausgestochene Herz einmal in der Mitte durchschneiden. Dann nochmal ein „V“ ausscheiden. Leider habe ich vergessen es zu fotografieren.

SONY DSC

3. Dann die beiden äußeren Teile des schwarzen Herz auf den Keks kleben.

4. Dann die übrigen Teile spiegelverkehrt auf den Fondant kleben. Also einfach von dem ausgeschnittenen V das rechte Teil auf die linke Seite des „Anzugs“ kleben und die das linke Stück des V auf die rechte Seite kleben.

5. Dann habe ich zwei kleine rote Herzen ausgestochen die als Fliege dienen und eine kleine rote Blume.

SONY DSC

6. Mit dem restlichen Royal Icing kann man nun dem weißen Hemd noch ein paar Knöpfe verpassen, sowie der Blume eine weiße Mitte.

SONY DSC

7. Im Anschluss habe ich immer ein Pärchen zusammen eingepackt.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC