Heiter bis wolkig

Was für ein unpassender Titel… Aber von vorne: Heiter bis wolkig wollte ich schon ganz lange sehen. Wegen Jessica. Wegen Anna. Wegen Max. Und wegen Elyas. Warum es nicht geklappt hat? Keine Ahnung. Aber zum Glück (ein dankender Blick gen Himmel) hat mich der Film nicht enttäuscht, obwohl das sehr einfach gewesen wäre, weil sich die Erwartung sehr lange angestaut hat.

Heiter bis wolkig

 

Worum geht es?

Tim (Max Riemelt) und Can (Elyas M’Barek) sind beste Freunde. Und beste Freunde teilen alles – manchmal auch bescheuerte Ideen. So haben sie zum Beispiel eine besondere Masche, um Frauen rumzukriegen: Sie geben sich als unheilbar krank aus. Hat bisher immer super funktioniert. Bis scih Tim in Marie (Anna Fischer) verliebt. Denn Maries Schwester Edda (Jessica Schwarz) ist atsächlich unheilbar krank. Tim bleibt nichts anders übrig, als weiter den Kranken zu spielen – auch vor Edda. Die durchschaut natürlich schnell, dass Tim nur simuliert.

Komödie oder Tragödie oder was jetzt?

Von Zeit zu Zeit kann ich mich richtig darüber aufregen, wenn Filmemacher einen Film als Komödie ankündigen, dann im Trailer alle lustigen Szenen verballern und am Ende bleibt nichts lustiges übrig. Bei mir führt das meist dazu, dass mir der Film nicht gefällt, weil er einfach gegen meine Erwartungen war.

Deshalb werde ich hier jetzt nicht sagen, dass es eine Komödie ist. Ich werde auch nicht sagen, dass es irgendwas anders ist. Ich sage einfach: es ist ein Film mit ganzheitlicher Wirkung. Ein Film, der lustig ist und viel Charme besitzt. Aber natürlich birgt die Thematik auch einige berührende, tragische Momente.

Von jetzt an und für immer weise ich sämtliche Genrezuweisungen von mir! ;-)

Die Sache mit dem Titel…

… also ehrlich… beim Titel hätte man sich mehr Mühe geben müssen. Denn nicht nur, dass dieser an das ARD Vorabendprogramm erinnert, er ist wie die Jeans, die ich neulich in der Umkleide an hatte: passend, aber nicht schick und noch dazu nicht sehr aussagestark.

Ich liebe diesen Film,

… weil Anna Fischer so herzzerreißend Lächeln kann. Weil Jessica Schwarz in jeder Sekunde so glaubhaft ist. Weil ein ernstes Thema leichtfüßig und respektvoll behandelt wird. Weil man diesen Film sieht und etwas daraus mitnehmen kann.


wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Some Sprouts gehen auf „IMMT“-Spring Tour
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
beautypress News Box - Dezember 2019
wallpaper-1019588
Ausgelöscht
wallpaper-1019588
Foto: Lichterkette im Garten
wallpaper-1019588
“Die Reste frieren wir ein – Weihnachten mit Renate Bergmann”