heimat in der ferne

ach, was wäre die welt ohne unsere allseits so beliebten deutschen produkte? welche autos würden die reichen, mächtigen und schönen dieser welt wohl fahren? auf welche technologien und maschinen würde die industrie wohl zurückgreifen? von welchem bier würden die menschen schwärmen? mit welchem lustigen akzent sollten die filmbösewichte denn dann sprechen? ich schweife ab…

bei den alltagsprodukten vertraut der kanadier in der regel dann doch aber meist eher den heimischen erzeugnissen. aber manchmal, ja manchmal verirrt sich auch ein deutsches markenprodukt ins regal. ich denke da an dr. oetker tiefkühlpizza, nivea-creme, gerolsteiner mineralwasser, werthers echte, bitburger und becks – gerade letztere in den in deutschland fast nicht mehr bekannten 0,5 liter-dosen (erinnerungen!) oder noch ungewöhnlicheren 0,75 liter-flaschen.

hin und wieder schleichen sich aber produkte ins sortiment, die meiner meinung nach nur vorgeben, deutsche produkte zu sein und deren „deutsche“ namen so gar keinen sinn machen. mein lieblingsbeispiel: der angebliche deutsche qualitätswein aus dem supermarkt. aufkellereien. what the fuck?! was freue ich mich mal wieder auf einen vernünftigen pfälzer riesling zum anständigen preis!


wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Schneeschaum“
wallpaper-1019588
Wutrichter weggebloggt
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Klimaschutz bedeutet für die Politik Volksabzocke und Gesellschaftsumbau
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 15
wallpaper-1019588
Kekstraditionen auflockern
wallpaper-1019588
Argentinien – die besten Strände in der Nähe von Buenos Aires