Hamburger Abendblatt sucht Journalisten

Hamburger Abendblatt sucht Journalisten

© Springer Verlag

Eine Zeitung zu betreiben ist sicherlich nicht einfach, und sie dann gleichzeitig auch noch für bezahlte Inhalte im Internet zu gewinnen, könnte durchaus als Herausforderung bezeichnet werden. Aus diesem Grund hat sich das Hamburger Abendblatt für eine neue Aktion entschieden - neu ist die Idee allerdings nicht.
Das Hamburger Abendblatt will zukünftig "Bürgerjournalisten" bei sich anstellen. Insgesamt sollen es sieben an der Zahl werden, die dann Laptops und Smartphones in die Hand gedrückt bekommen und sollen in einem Blog über die Geschehnisse in ihrem Stadtteil berichten.
Damit möchte man das eigene Online-Angebot aufwerten und weitere Leser für sich gewinnen.
"Alle haben uns den Tod vorausgesagt", sagte "Abendblatt Online"-Chef Oliver Schirg laut "Horizont" auf einer Veranstaltung in Frankfurt. "Stattdessen konnten wie die Zugriffszahlen im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent steigern und erreichen heute mit rund 7,3 MillionenVisits den höchsten Wert, den wir je hatten."

Qulle