Hähnchen-Spitzkohl-Wok

Hähnchen-Spitzkohl-Wok

Es ist herrlich, jeden Tag aus dem Garten etwas anderes mit nach Hause zu bringen und daraus etwas köstliches zuzubereiten.
Im Moment gibt es neben Blattsalaten auch reichlich erntereifen Kohl. Einiges davon wird für den Winter eingefroren, aber natürlich wird das, was wir frisch essen können, gleich zubereitet, so wie dieser Spitzkohl.
Diese Rezept ist in Anlehnung an das Rezept „Asiatischer Hühnchen-Spitzkohl-Wok“ aus „kochbar.de von Autor „Miez“ entstanden.

Zutaten:

  • 275 g Hähnchenbrustfilet
  • 700 g Spitzohkl; etwas kleiner hätte auch gereicht, aber unser Spitzkohl war nun mal 700 g schwer
  • 1 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück frischen Ingwer, walnussgroß
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL helle Sojasauce
  • 1 knapper TL Honig; wir: Blütenhonig
  • 1 – 2 Msp.Chilipulver, je nach gewünschter Schärfe
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Sahne – wer mag
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 200 ml Geflügelbrühe
  • 70 g Cashewkerne
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

Knoblauch und Ingwer grob würfeln und durch die Knoblauchpresse drücken, in eine Schüssel geben.

Tipp: frischer Ingwer lässt sich am besten mit einen Teelöffel schälen!
Die Schale des Ingwers einfach mit der Kante der Laffe („Löffelschale“) abschaben.

Sojasauce, Honig, Chilipulver und Rapsöl ebenfalls in die Schüssel geben, gründlich verrühren.
Die Hähnchenbrust in ca. 2 cm-Würfel schneiden und in die Schüssel geben; alles gründlich mischen und abgedeckt 2 Stunden marinieren.

Spitzkohl in 2 cm breite Streifen schneiden, dabei die dicken Stiele entfernen.
Da wir es gerne „knackig“ mögen, haben wir nur die „ganz dicken“ Stiele entfernt!

Paprika in die einzelnen Segmente zerteilen, Kerne und weiße Trennhäutchen entfernen, Paprika schälen, und in Würfel (2 cm) schneiden.

Cashewkerne in einer Pfanne (oder besser: im später zu verwendenden Wok) trocken (ohne Fett) rösten. Abkühlen lassen und grob hacken („halbieren“ reicht vollkommen aus).

Frühlingszwiebel in 1/2 cm-breite Röllchen schneiden.

Hähnchenwürfel aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen, die Marinade dabei auffangen.

In einem Wok (oder einer hohen Pfanne) einen EL Rapsöl erhitzen und die Hähnchenwürfel bei gr0ßer Hitze unter gelegentlichem umrühren etwa 3 Minuten braten.
Aus dem Wok nehmen und warm stellen.

Hitze etwas reduzieren, das restliche Öl in den Wok geben und den Spitzkohl darin 3 – 4 Minuten unter gelegentlichem rühren/wenden braten.
In der Mitte etwas Platz schaffen und das Tomatenmark dort 1 bis 2 Minuten rösten.
Die Hühnerbrühe und die restliche Marinade in den Wok geben, umrühren, Deckel auflegen und 5 Minuten kochen lassen.

Paprikawürfel dazu geben, umrühren und 2 Minuten ohne Deckel kochen.

Gehackten Cashewkerne und die Frühlingszwiebeln dazu geben

Hähnchen-Spitzkohl-Wok

umrühren, 1x aufkochen lassen und servieren.

Wir haben, damit die Sauce etwas sämiger (und etwas mehr 🙂 ) wird, noch – vollkommen untypisch für Wokgerichte – 2 EL Sahne dazu gegeben. Geschadet hat es dem Gericht nicht!

Bei uns gab es dazu Basmati-Reis.

Hähnchen-Spitzkohl-Wok



wallpaper-1019588
6 Kommandos, die dein Hund kennen sollte und wie du sie ihm beibringst
wallpaper-1019588
14 leckere Beerensorten, die im eigenen Garten nicht fehlen dürfen
wallpaper-1019588
Checkliste für deine neue Katze: Diese 12 Dinge brauchst du zum Einzug
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi 11 Ultra Oberklasse-Smartphone