gute vorsätze in rang und reihe

Januar ist traditionell als Monat der guten Vorsätze bekannt. Jeder hat immer irgendetwas, das man im neuen Jahr nicht mehr oder völlig anders machen möchte. An Hilfe, den Vorsatz umzusetzen, mangelt es nicht.


Aktuell tummeln sich in den Werbeblöcken der Privatsender zahlreiche Unternehmen mit passenden Produkten, welche den Weg zum guten Vorsatz nicht ganz so steinig machen. Schaltet man den Fernseher ein wird anhand der der gezeigten Spots schnell klar welche Vorsätze sich Deutschland gefasst hat.


Angeführt wird das Ranking der guten Vorsätze sicherlich noch immer von dem Wunsch, Gewicht zu verlieren. Egal ob man Punkte zählen, Pillen schlucken oder „nur“ eine Mahlzeit durch einen Brei ersetzen möchte – das Angebot ist riesig.


Was kommt dann wohl auf Platz 2? Nicht etwa der vermutete Drang nach mehr Bewegung. Lediglich eine große Fitnesskette verspricht mit ihrem Angebot den Schaden wieder zu beheben, den ein anderer „Mac“ mit seinen Produkten angerichtet hat.


Es ist der Wunsch nach einem (neuen) Partner, der es in diesem Jahr auf den zweiten Platz im Vorsatz-Ranking geschafft hat. Zumindest wenn man es anhand der gefühlten Spotanzahl betrachtet. Nahezu jeder dritte Spot in einem Werbeblock wird von einer Datingplattform geschaltet. Dabei ist es völlig egal ob man einen Handwerker, einen Akademiker oder einfach nur den/die Richtige(n) sucht – für jeden gibt es das passende Portal.


Wer hätte das geglaubt? Die Deutschen fühlen sich also zu dick und einsam …

gute vorsätze in rang und reihe


wallpaper-1019588
Neues Gaming-Smartphone Asus ROG Phone 6 erschienen
wallpaper-1019588
Napfunterlage Hund
wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [6]
wallpaper-1019588
Pampasgras trocknen: Schritt für Schritt erklärt