Googles Browser Chrome wird zum Pusher

Chrome-LogoGoogle hat gestern die neue Version 42 seines Chrome-Browsersveröffentlicht. Dieser aktualisierte Browser für Windows, Mac und Linux kann jetzt auch Push-Nachrichten von Internetseiten empfangen.

Über diese Funktion können die Benutzer auch dann Neuigkeiten zugesandt bekommen, wenn sie die sendende Internetseite überhaupt nicht geöffnet haben – immer vorausgesetzt, sie haben vorher ihr Einverständnis gegeben.

Technisch gesehen kommen diese Nachrichten über das Push API, das als Editor’s Draft schon beim W3C vorliegt. So mancher sieht das aber weniger als eine sinnvolle Verbesserung, sondern mehr als zusätzliches Einfallstor für Spam an.

Außerdem wurden mit Chrome 42 insgesamt45 Sicherheitslückengeschlossen, darunter auch einige kritische Lücken. Eine vollständige Liste aller Neuerungenhält das Changelog bereit.


wallpaper-1019588
Corona-Zwangsmaßnahmen – Wehret den Anfängen
wallpaper-1019588
|Kritik| Kendare Blake - Der schwarze Thron 4 - Die Göttin
wallpaper-1019588
NEWS: Lucy Rose veröffentlicht zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Please Madame: Keine halben Sachen