Glückstreffer…

Glückstreffer…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

So kann man sich irren, ich warte schon seit der Silvesternacht 2015, in der tausende von deutschen Frauen von „friedlichen“ Ausländern in deutschen Großstädten vergewaltigt und ausgeraubt wurden darauf, dass Alice Schwarzer und ihre Mitstreiterinnen in den Medien mal darüber reden, dass in den letzten vier Jahren mehr als eine Million Frauen von Ausländern sexuell belästigt, vergewaltigt, ausgeraubt und bestialisch abgeschlachtet wurden, doch nichts passiert, die deutschen Frauen, die in Talkshows auftreten dürfen reden nur über friedfertige, hilfs- und schutzbedürftige, sowie schwerst traumatisierte junge ausländische Männer und selbst in speziellen Frauenzeitschriften wird kein Wort darüber verloren.

Wenn deutsche Frauen auf die Strasse gehen, demonstrieren sie für den Klimaschutz und auch dafür, dass die deutsche Regierung noch ein paar Millionen junge ausländische Männer nach Deutschland holen soll, gegen die Vergewaltigungen durch Ausländer wurde noch nie protestiert woraus man ja eigentlich nur schließen kann, dass die deutschen Frauen eine ausgeprägte, erotische Affinität für Gewaltverbrechen haben, die an ihnen begangen werden und viele von ihnen sehen es sogar als rechtsradikal an, wenn patriotische Medien negativ darüber berichten. Vom Verhalten der Frauen könnte man ableiten, dass es gar keine Vergewaltigungsopfer gibt, sondern dass Vergewaltigungen von den deutschen Frauen als Glückstreffer angesehen werden, was natürlich kein gutes Licht auf ihre Ehemänner, oder Lebensgefährten wirft, die ihre Frauen offensichtlich zu selten beglücken.

Bei den deutschen Männer handelt es sind offensichtlich zu 99,9% um Masochisten, die es sexuell stimuliert, wenn sie von Ausländern verprügelt werden, denn gegen die ausländischen Männerhorden, die überwiegend stark alkoholisiert oder mit Drogen zugedröhnt durch die Städte ziehen und wahllos auf Passanten einprügeln, sowie sie ausrauben und abstechen hat auch noch niemand protestiert und das regional in Dresden auftretende PEGIDA Grüppchen wird von den Einwohnern gleichfalls als rechtsradikale Burschenschaft angesehen, obwohl die meisten „Burschen“ bereits Rente beziehen, auch die deutschen Männer demonstrieren nur, wenn es um den Klimaschutz und darum geht, noch ein paar Millionen gewaltbereite und gnadenlose ausländische Männer nach Deutschland zu holen, woraus sich ergibt, dass die Wahlergebnisse tatsächlich dem Willen des deutschen Volkes entsprechen und die Politiker alles richtig machen.


wallpaper-1019588
Algarve News: 01. bis 07. März 2021
wallpaper-1019588
Seiyuu Awards: Das sind die diesjährigen Gewinner
wallpaper-1019588
#1081 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #09
wallpaper-1019588
Premium Gartenmöbel – Ein umfassender Ratgeber