Gesund abnehmen – das geht auch anders!

Logo-Annette-webGesund abnehmen gehört zu den Klassikern der guten Vorsätze, die an Silvester gefasst werden. Ich wünsche jedem, der jetzt sein Gewicht reduzieren möchte, viel Erfolg und dass die Waage bald das gewünschte Gewicht anzeigt!

Vielleicht sind Sie ja im Rahmen des gesunden Abnehmens interessiert an ein paar Informationen, die Sie sie in den Medien sonst nicht finden?

Da wäre zum Beispiel Antworten auf die Frage, warum manche Menschen gedankenlos essen können was sie wollen, andere dagegen schon als Fernsehzuschauer bei einer Steakwerbung zunehmen. Und sind Bierbäuche bei Männern gottgegeben und nicht zu ändern? Auch Frauen haben oft Probleme mit den Proportionen, in denen ihr runder Bauch im Mittelpunkt steht. Fast 80 Prozent aller, die das Rauchen aufgeben wollen, nehmen zu, zwischen zwei und sieben Kilogramm. Wie kommt das?

Züricher Forscher haben jetzt herausgefunden, dass sich die Darmflora ändert, wenn man aufhört zu rauchen. Es überwiegen dann mehr die Bakterien, die auch im Darm adipöser Menschen dominieren. Ein schlanker, für seine Verhältnisse normalgewichtiger, gesunder Mensch besitzt eine vielfältige Darmflora, bei adipösen Menschen wird meistens eine einseitige Fehlbesiedelung in der Darmflora festgestellt.

Hinzu kommt, dass tierisches Eiweiß, Milchprodukte, helle Auszugsmehle und Süßes stark schleimbildend wirken. Fehlen Ballaststoffe, setzt sich der Schleim an der Darmwand fest, die Schicht wächst über Jahre und wird so fest, dass die natürliche Darmbewegung eingeschränkt wird. Dicke Bäuche können also auch Kotbäuche sein, da ist mit Diät wenig zu machen.

Schlimmer noch: Die Schicht verklebt die Darmzotten, über die normalerweise die Nährstoffe aus der Nahrung  ins Blut gelangen und dann in die einzelnen Zellen transportiert werden. Bei verklebten Darmzotten verhungert der Mensch quasi von innen, obwohl er schwört, sich gesund zu ernähren.

Wie ist das mit Ihnen? Fühlen Sie sich müde und angespannt, leiden Sie an Stimmungsschwankungen, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, sind Sie oft nervös, ängstlich und reizbar und können nicht schlafen? Klagen Sie über Kopfschmerzen und Migräne? Schwächelt Ihr Bindegewebe? All das sind Zeichen von Nährstoffmangel. Und langjähriger Nährstoffmangel bildet die Grundlage für die späteren Hämmer Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs.

Wenn Sie also gesund abnehmen wollen, halten Sie nicht nur Ausschau nach einer passenden Diät, die Sie wahrscheinlich nur kurzfristig weiterbringen wird. Lernen Sie selbst kochen, essen Sie mehr Obst und Gemüse. Doch vor allem: Freunden Sie sichmit dem Gedanken an eine Darmsanierung an. Ihr Nutzen liegt auf der Hand:

  • Die festgewordene Schleimschicht im Darm wird gelöst und abtransportiert.
  • Der Kotbauch verschwindet, Ihr Körperumfang verringert sich auf natürliche Weise
  • Die Darmzotten werden frei, Nährstoffe können wieder durch die Darmwand ins Blut aufgenommen werden.
  • Die Darmflora baut sich in ihrer natürlichen Vielfalt neu auf.
  • Darmprobleme werden gelindert bzw. können ganz verschwinden.
  • Sie können auf diese Weise auch Ihren  Allergien den Kampf ansagen.
  • Das Hautbild wird klarer
  • Der Kopf wird frei.

Nach  Feng Shui ist jetzt im Januar und Februar die richtige Zeit für eine Darmsanierung. Diese Zeit gehört noch in den Winter, in dem das Alte zugrunde geht und neue Kraftpotenziale als Idee schon wieder entstehen, doch in ihren Auswirkungen noch nicht spürbar sind. Die viermonatige Heizperiode bei geschlossenen Fenstern lässt die Staubdichte und die Schadstoffe in der Raumluft ansteigen – auch die müssen aus dem Körper, der sie eingeatmet hat, wieder entsorgt werden. Dieser Zeit ist das Wasser zugeordnet, Wasser sollte man während einer Darmsanierung reichlich trinken, um Verstopfung zu vermeiden. Auch das Wasser in frischem Obst ist gemeint – u. a. das Wasser spült die Darmwände sauber. Und nicht zuletzt zeigt meine Erfahrung im Feng Shui auch, dass die Ursache eines Problems oft ganz woanders zu finden ist als dort, wo man sie eigentlich vermutet.

Doch wie geht eine Darmsanierung? Es gibt natürlich die Möglichkeit, sich von einem Heilpraktiker begleiten zu lassen. Aber ich habe eine Möglichkeit gefunden, eine effektive Darmsanierung allein mithilfe einer Kombination aus hochwertigen, bioverfügbaren Vitalstoffprodukten durchzuführen. Sie hat sich bereits tausendfach bewährt, bewegt sich preislich in absolut vertretbarem Rahmen, sie dauert ca. 14 Tage und ist auch für Berufstätige wunderbar geeignet.

Ich fange selbst am 17. Januar damit an. Haben Sie Lust, sich mir anzuschließen und mitzumachen? Haben Sie Lust, sich mit mir freundschaftlich begleiten zu lassen, von jemandem der sich damit auskennt?  Alle Interesierten lade ich zu einem telefonischen Infogespräch ein.

Mehr Infos finden Sie hier.


wallpaper-1019588
Puszta Peppers - Burning Pain Habanero *smoked chili chips*
wallpaper-1019588
Paradontose mit Naturheilkunde heilen
wallpaper-1019588
Schildkröten-Patenschaften-Tag – der amerikanische Turtle Adoption Day
wallpaper-1019588
Ben Howard veröffentlicht nach langer Pause die Single “A Boat To An Island On The Wall”
wallpaper-1019588
Vitaminbombe Annona
wallpaper-1019588
Als die Flüchtlinge nicht nur echt, sondern auch noch werte-konform waren: Lasst sie absaufen!
wallpaper-1019588
Egal ob über das Asylrecht oder der EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit eingereist, alle wollen den Sozialstaat abgreifen. Allah ist in Deutschland besonders großzügig
wallpaper-1019588
Netbook der mobile Computer Ratgeber