Mit Jupiters Helferlein zum Apfel-Zucchini-Brot

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWie an anderer Stelle bereits ausgeführt, gibt es keine ausgewiesenen Feng Shui-Produkte. Was für mich aber unbedingt zum Bereich “Hilfreiche Freunde und Helfer” gehört, sind die vielen großen und kleinen Küchenhelfer, die uns um der gesunden Ernährung willen den Alltag in der Küche erleichtern sollen. Vor allem, wenn sie aus dem Hause Jupiter kommen.

Der Hausgerätehersteller war mir vor einigen Jahren schon bei einem Besuch der ambiente in Frankfurt aufgefallen. Damals hatte er den Prototyp eines Entsafters am Start, der als Aufsatz zu einem Antriebsmotor gehören sollte. Das Besondere war, dass die Früchte nicht per schnelldrehender Zentrifugalkraft, sondern langsam und gleichmäßig entsaftet wurden.

Der Zugriff des Entsafteraufsatzes war fast zärtlich zu nennen. Zu zärtlich für Menschen, die morgens auf die Schnelle ihren Alibi-Gesundheits-O-Saft wollen, bevor sie mit dem Angstbrötchen zur S-Bahn hetzen. Den Entsafteraufsatz gibt es nicht, dafür eine Saftquetsche, die anders aussieht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vier Mahlgrade sind einstellbar.

Insgesamt gibt es heute neun Aufsätze, die sich alle einen Antriebsmotor teilen. Und dem Götterboten sei Dank, er hat mir auf meinen Wunsch hin  einen Antriebsmotor und die Aufsätze “Gemüseraffel” und “Getreidemühle” zum Test zukommen lassen. Ich habe zwar eine große Küche, aber nur wenig Stell- und Arbeitsfläche, die ich  mir nicht zustellen möchte mit einer großen Getreidemühle aus Holz und einer fetten Küchenmaschine für einen 12 Personen-Haushalt. Der Antrieb mit einem Aufsatz aus hochwertigem Kunststoff dagegen ist leicht, nimmt nur wenig Fläche weg und das Zubehör ist schnell  in einem vorgesehenen  Korb vestaut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Rolle fürs Feine…

Um mein geliebtes Apfel-Zucchini-Brot zu backen, brauche ich beide Aufsätze.

Hier die Zutaten:

  • 300 g Weizenmehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 großer oder 2 kleine Äpfel
  • 1 Tel. Salz
  • etwas Olivenöl
  • 150 g geriebenen Emmenthaler Käse
  • 50 g Sonnenblumenkerne
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vier Arten Weizen: Oben links fein, unten links gröber, unten rechts kernig, oben rechts geschrotet.

Erst mal mahle ich die Weizenkörner zu feinem Vollkornmehl. Die Mühle mit dem Stahlmahlwerk besteht aus drei Einzelteilen und ist mit wenigen Handgriffen schnell montiert. Die vier Mahlgrade sind an einem Rad von 1 bis 4 dargestellt und sie zerkleinern das Getreide von fein bis zu geschrotet. Ich nehme natürlich die eins für ganz fein.

Das Mahlen geschieht schnell und ziemlich laut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Drei Mal Zucchini: Unten Scheiben, oben rechts feine Raffel, oben links grobe Raffel.

Danach tausche ich Getreidemühle gegen Gemüseraffel. Die kommt mit drei Rolleneinsätzen daher: Eine Rolle für Scheiben – wunderbar für gleichmäßige Gurkenscheiben oder Zwiebelröstis oder… -, eine zweite fürs Grobe wie Käse oder Möhrenraspel, und eine dritte für feine Raspel – Apfel zum Beispiel. Für die Zucchini wähle ich die feine Rolle, für den Apfel ebenfalls – ein Fehlgriff, denn die Raspel sind mir doch zu fein geraten. Dafür bekommt der Käse dann die große Abreibung.

Das Raspeln geschieht gleichmäßig, ohne Rucken und Zucken und wirkt irgendwie beruhigend. Schnell passiert es nicht, aber auch nicht langsam. Die Lautstärke ist okay.

Bevor der Apfel oxidieren kann, verschwindet er schon mit allen anderen Zutaten in einem zähbreiigen Gemisch. Olivenöl, Salz, Käserapel und Sonnenblumenkerne kommen dazu.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am besten schmeckt das Apfel-Zucchini-Brot frisch aus dem Ofen mit etwas Butter, rohem Schinken, Tomatensalat und Kräuterquark.

Danach die Römertopf-Kastenform ausfetten und den Teig hineingeben. Die Form muss jetzt 20 Minuten zu Dreiviertel ins warme Wasser, damit sich der Ton vollsaugt, und dann in den kalten Backofen. Auf 200 Grad wird das Brot nun ca 50 Minuten gebacken, dann noch mal 10 Minuten auf 150 Grad.

Währenddessen sind die einzelnen Zubehörteile sehr schnell abgespült und gereinigt. Die Kunststoffteile können auch in den Geschirrspüler.

Mein Fazit: Gesunde Küche kann sehr entspannend sein, wenn man die richtigen Helfer hat. Das Jupiter-System gehört für mich auf jeden Fall dazu.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

  • Feng Shui: Die Küche im Osten – bitte bleiben Sie gesund!

  • Feng Shui: Die Küche im Nordwesten – hier können Freundschaften wachsen!

Gefällt Ihnen dieser Blog?  Dann folgen Sie ihm!  Geben Sie dazu rechts oben in der Seitenleiste Ihre e-Mail-Adresse ein und Sie erfahren jeden Freitag Neues zu den Themen Entspannung, Vollwerternährung und Feng Shui.


wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Bildung – der UNESCO International Day of Education
wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Termintipps: Konzerte am Bergsee – Mariazell Bürgeralpe
wallpaper-1019588
To Your Eternity: Erste Charakterdesigns veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sicherheitspatches für Citrix verfügbar
wallpaper-1019588
Clip des Tages: The Dead Sparrow Collection – Get Away
wallpaper-1019588
Leseförderung, Digitalisierung und politische Bildung im Fokus Bildung der Leipziger Buchmesse