Gemeinsam Lesen #35

Gemeinsam Lesen 2Hallo ihr Lieben!

Heute ist wieder Dienstag und endlich habe ich auch mal wieder Zeit dazu bei der Aktion Gemeinsam Lesen von Schlunzenbücher teilzunehmen. Die erste Prüfung habe ich bereits rum und jetzt heißt es nur noch 9 Tage lernen, dann ist auch die letzte Prüfung vorbei. Dann habe ich hoffentlich etwas mehr Zeit um zu lesen und freue mich schon sehr auf die freie Zeit.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Der-Heckenritter-von-WesterosIch lese gerade “Der Heckenritter von Westeros – Das Urteil der Sieben“ von George R. R. Martin und bin auf Seite 150 / 412.

Der Heckenritter von Westeros beinhaltet drei Kurzromane zur Welt von “Das Lied von Eis und Feuer” und spielt ein Jahrhundert vor den Ereignissen in dieser Reihe. Es geht um den Knappen Dunk, der das Schwert seines verstorbenen Ritters an sich nimmt, um an einem Turnier teilnehmen zu können, damit er selbst ein Ritter werden kann. Doch “Ser Duncan” wird recht schnell klar, dass er noch viel zu lernen hat über die Welt der Edlen und Mächtigen, denn beim Versuch an diesem Turnier teilzunehmen macht er sich ebensoviele Feinde wie auch Freunde. Er ist zwar ein fähiger Kämpfer und hat ein starkes Ehrempfinden doch wird das reichen, um als Ritter zu bestehen? Oder bringt Dunk nur sich selbst und andere in Gefahr?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Die Grünen Könige herrschten damals über uns, die Gärtner.”

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst! )

Ich liebe George R. R. Martin und ich liebe “Das Lied von Eis und Feuer”. Um diese Kurzgeschichten schleiche ich schon eine gefühlte Ewigkeit herum und endlich halte ich das Buch in meinen Händen. Umso frustrierender ist es, dass ich einfach keine Zeit habe mich wirklich richtig auf die Geschichten einzulassen. Meine Prüfungen schwirren mir einfach zu sehr im Kopf herum, als dass ich genießen könnte, was George R. R. Martin mal wieder erschaffen hat.
Die Geschichten rund um Dunk haben deshalb ihren Reiz, weil der junge Mann so entschlossen ist ein guter Ritter zu sein. Der alte Mann, wie er seinen verstorbenen Ritter immer liebevoll nennt, hat ihm viel zu Ehrgefühl beigebracht und Dunk möchte sich unbedingt daran halten. Als er Ei trifft und ihn als Knappen aufnimmt beginnt eine spannende Reise, zu der ich allerdings nich zu viel verraten möchte.
Faszinierend finde ich, wie alles perfekt in die Geschichte von Westeros einfließt. Ich habe ja erst vor Kurzem “Westeros – Die Welt von Eis und Feuer” gelesen und eine Hinweise in diesem Buch haben mich dazu gebracht noch einmal etwas nachzuschlagen und tatsächlich. Alles fügt sich perfekt ein. Und das liebe ich. Es gibt nichts was nicht passt, sondern alles findet sich zusammen. Die Entwicklungen sind grandios und wie tief alles greift ist erstaunlich.
Ich kann Martin gar nicht oft genug für diese Welt danken.

4. Plant ihr euren Lesemonat (oder z.B. Lesesommer) und erreicht ihr eure Ziele dann auch, oder lest ihr immer das, worauf ihr gerade lust habt?

Ich versuche immer meinen Lesemonat irgendwie zu planen, weil ich ein wenig Struktur hineinbringen möchte. Vor allem wegen der Rezensionsexemplare, die mal mehr mal weniger bei mir zu Hause reinschneien. Die möchte ich natürlich zu erst lesen, damit ich sie schnellstmöglich rezensieren kann, um den Verlag bzw. die Autoren nicht allzu lange warten zu lassen. Habe ich keine Rezensionsexemplare zu lesen, plane ich meinen Lesemonat auch aber ich glaube ich habe noch nie eine Leseliste komplett erfüllt. Am Anfang des Monats überlege ich mir, was ich lesen könnte und notiere mir vier oder fünf Titel, die ich unbedingt lesen möchte und wenn ich am Ende des Monats wieder auf die Liste schaue wird mir klar, dass ich mal wieder das komplette Gegenteil von dem getan habe, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte. Oftmals vergesse ich auch, was auf der Liste gestanden hat und es mir meistens auch herzlich egal, ob ich mir etwas vorgenommen habe oder nicht. Ich habe schon recht schnell gemerkt, dass es mir eigentlich überhaupt nichts bringt, mir vorher Gedanken zu machen, weil ich mich zu 99% nicht an die Vorgaben halte. Ich lese eben doch lieber spontan und gewisse Dinge kann man eben nicht voraus planen. Ich möchte schließlich nicht unter Druck stehen und mich gezwungen fühlen dieses oder jenes Buch zu lesen, deshalb sind Leselisten für mich eigentlich völlig nutzlos xD Ich sollte tatsächlich damit aufhören mir welche zu erstellen xD
Bei Lovelybooks gibt es dieses Jahr wieder den Lesesommer und auch hier wurde nach einer Sommer Leseliste gefragt. Natürlich habe ich mir einige Bücher rausgesucht, die ich gerne lesen würde und eines davon konnte ich sogar schon abhaken xD Aber ich weiß, dass es (wie letztes Jahr) wieder so sein wird, dass ich kaum etwas von dieser Liste gelesen habe. Was allerdings auch absolut nicht schlimm ist, wie ich finde. Man kann sich ja gerne etwas vornehmen, wenn es aber dann nicht passt, sollte man sich nicht gezwungen fühlen das trotzdem zu erfüllen. Bücher sollen Freude machen und nicht aus Pflichtgefühl heraus gelesen werden.


Was lest ihr im Moment und wie steht ihr zu Leselisten?

Ich hoffe ihr habt einen schönen sonnigen Dienstag!

anna


wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021
wallpaper-1019588
10 winterharte Kletterpflanzen für eine ganzjährige Bepflanzung
wallpaper-1019588
Neuer E-Book-Reader Tolino Vision 6 erschienen