Gemeinsam Lesen

Gemeinsam Lesen

Hallo ihr Lieben! :)

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam! Diese tolle Aktion wird wöchentlich von den Schlunzen-Büchern veranstaltet; die Fragen dieser Woche findet ihr durch einen Klick aufs Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe gestern Abend mit "Das Eherne Buch" von Christian von Aster begonnen und befinde mich jetzt auf Seite 19 von 347. Das heißt, ich habe immerhin noch den Prolog geschafft.

Gemeinsam Lesen

"Aus den Händen seines Vaters empfängt Jaarn, der letzte Nachkomme des Hauses von Stahl, ein sagenumwobenes Schwert, mit dessen Hilfe er dem zerrissenen Reich den Frieden bringen soll. Es trägt den Namen "Das Eherne Buch", denn es ist aus den Mythen und Sagen des Landes geschmiedet. Mächtige Feinde trachten nach der legendären Waffe, und in den Wirren des Krieges liegt es allein an Jaarn, das Reich vor dem Untergang zu bewahren."

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Jaarn erwachte spät des Nachts in der Kammer hinter den Bücherregalen."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

"Das Eherne Buch" von Christian von Aster tingelt ja momentan fleißig durch die Blogs. Ich hatte das Glück, ein Leseexemplar in einer Leserunde von LovelyBooks zu gewinnen, worüber ich mich wirklich freue. Eigentlich sind Leserunden nicht so mein Ding, weil ich während des Lesens oft nicht viel zu sagen habe und mir das Abschnitte-weise Bewerten eines Buches nicht richtig zusagt. Ein Buch zu erleben ist ein permanenter Prozess für mich; Meinungen und Ansichten bauen sich langsam und Stück für Stück auf, entwickeln und verändern sich. Das kann ich in der Regel nicht mit Seitenzahlen fest machen. Außerdem war meine letzte Erfahrung damit nicht sehr positiv. Trotzdem gebe ich dem Prinzip jetzt noch mal eine Chance, weil Christian von Aster auch mit liest und in der Runde Fragen beantwortet. Mir gefällt die Vorstellung, einen direkten Draht zum Autor zu haben und ihn live erleben zu lassen, wie sein Werk auf mich wirkt. Ich hoffe, dass mir das Buch gefällt, denn dann ist diese Erfahrung für Herrn von Aster sicher auch ziemlich wertvoll.
"Das Eherne Buch" ist mein erster Kontakt mit dem Autor, obwohl ich seine Trilogie "Die Große Erzferkelprophezeiung" bereits seit Jahren ungelesen im Regal stehen habe. Ich weiß nicht, warum ich mich noch nicht heran gewagt habe. Vielleicht ist eine komplette Trilogie für die Annäherung doch ein bisschen viel - deswegen jetzt dieser Einzelband, mal ganz davon abgesehen, dass er wohl einen völlig anderen Tenor hat. Die Trilogie ist Humor-Fantasy. Obwohl ich diese prinzipiell mag, muss ich dafür in einer ganz speziellen Stimmung sein. "Das Eherne Buch" hingegen ist offenbar gradlinige High Fantasy, die ich einfach immer lesen kann. Ach, ich hoffe so sehr, dass ich es gut finde. :)

4. Wonach entscheidet ihr, welches Buch ihr KAUFT?

Nach Verlangen. Normalerweise kaufe ich online und das ist ja ein bisschen, als wäre man allein in einem Buchladen eingeschlossen. Die Auswahl ist riesig und die Wunschliste ist so umfangreich, dass man am liebsten alle Bücher auf einmal kaufen möchte, was natürlich nicht geht, obwohl mein Bauch, angefacht von einem süßen kleinen Miststück namens Gier, mich immer wieder vom Gegenteil zu überzeugen versucht. Letztendlich verhandeln wir. Nonverbal. Der Bauch muss für eine bestimmte Summe die Bücher aussuchen, die er am meisten begehrt. Jedes Mal versucht er, die Summe in die Höhe zu treiben. Ich hingegen versuche, ihn ein bisschen zu beeinflussen und ihn zu überreden, auch ältere Bücher, die schon lange auf der Wunschliste stehen, in Betracht zu ziehen. Das ist nicht immer einfach, weil der Gute häufig die Bücher am meisten haben möchte, die er als letztes gesehen hat. Er ist ziemlich simpel gestrickt, aber er muss ja auch nicht Mathematik an der Uni unterrichten, sondern Bücher aussuchen. Läuft es gut, entsteht dabei eine schöne Mischung aus neueren und älteren Wunschlisten-Bewohnern. Läuft es schlecht, kaufe ich am Ende ausschließlich neues Zeug. Was ganz gut funktioniert, ist, eine Art Motto vor dem Kauf festzulegen. Beispielsweise "Heute kaufen wir Fortsetzungen" oder "Heute kaufen wir mindestens zwei Klassiker". Damit ist der Bauch meistens einverstanden. Gemeinsam stellen wir eine erste Auswahl zusammen und sortieren anschließend aus, was sich schon mal ein paar Stunden hinziehen kann, weil es oft ein ziemliches Heckmeck ist: da wird rausgeschmissen und wieder in den Warenkorb hineingepackt, gerechnet und überprüft, in sich gegangen und abgewogen. Am Ende bin ich aber immer zufrieden. Und der Bauch auch.
Offenbar verlasse ich mich ziemlich oft auf meinen Bauch, sobald es um Bücher geht. Wie das Verlangen für ein Buch entsteht, kann ich euch nicht sagen. Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht, warum ich ein Buch dringender haben möchte als ein anderes. Es existiert eine Art abstrakter Prioritätenliste, in die ich nur Einblick habe, wenn es konkret an den Kauf geht. Ich vermute, dass sich diese Liste täglich verändert, nach Tagesform, und schon von klitzekleinen Faktoren beeinflusst wird. Doch ich habe keinen Plan. Ich kann nicht weit im Voraus festlegen, wann welches Buch gekauft wird, genauso wenig, wie ich festlegen kann, wann welches Buch gelesen wird. Lieber nehme ich mir für den Kauf viel Zeit und genieße das Feilschen mit dem Bauch. ;)

Ich freue mich auf eure Kommentare und wünsche euch allen einen fantastischen Dienstag! :D
Alles Liebe,
Elli


wallpaper-1019588
Auf ins Abenteuer Schule ! - Die neuen duo- Schulboxen 2018 sind da! + Verlosung!
wallpaper-1019588
Belgisch - Bio - Cool! Liv + Lou Lieblings-Herbst/ Winter-Styles
wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights auf dem Maifeld Derby 2018 (2/2)
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
{Gewinnspiel} Neutrogena und bebe Ostern 🐇
wallpaper-1019588
Kannibalensnack
wallpaper-1019588
Radikales Sparprogramm bei Media Saturn
wallpaper-1019588
Solo Travel – Wie bekomme ich ein Visum für Indien?