Futter für den Hund – Vom Allesfresser bis zum Gourmet

Wo ist mein FutterDer Hund ist der die beste Freund des Menschen. Eine große Zahl verschiedener Rassen bietet jedem die Möglichkeit, den passenden Begleiter zu finden. Doch wer sich ein Haustier anschafft, übernimmt eine große Verantwortung. Genau so individuell wie der Charakter sind die Geschmäcker. Ob das Tier klein, groß, jung oder alt ist – einfach wird es nicht, das richtige Futter für jeden Hund zu finden. Einige Vierbeiner sind nicht sehr wählerisch und entpuppen sich als die reinsten Allesfresser, die sich auf alles Essbare stürzen. Ein anderer Hund kann wiederum ein richtiger Gourmet sein, denn Feinschmecker gibt es auch unter Tieren. Für sie muss es schon eine ganz besondere Sorte von Hundefutter sein, um sie an den Napf zu locken.

Die Qual der Futter Wahl

Früher genügten ein paar Küchenreste, um das Haustier satt zu bekommen. Heute hat der Hundehalter die Qual der Wahl, wenn es um das Hundefutter geht. Das Angebot reicht von Dosenfutter und halb-feuchter Vollnahrung, über Trockenfutter, speziellem Futter für Welpen, bis hin zu Sondernahrung für den kranken, alten Hund. Oder sollte das Tier doch lieber selbstgemachtes Futter fressen? Bei dieser großen Auswahl hat es der Hundebesitzer nicht leicht, das Passende zu finden. Worauf der Halter auf jeden Fall achten sollte, ist die richtige Dosierung. Hat das Futter genügend Eiweiß, Fett, Kohlehydrate, Mineralstoffe und Vitamine? Eine ausgewogene Mischung aus Frischfleisch, Gemüse und Reis gehört ebenfalls zur gesunden Ernährung. In industriell hergestelltem Hundefutter ist dies meistens der Fall. Wer das Futter für sein Haustier lieber selber zubereitet, sollte dies beachten. Mit der richtigen Mischung können Mangelerscheinungen, Übergewicht, Hautkrankheiten und mitunter Aggressionen (durch zu viel Fleisch) vorgebeugt werden. Wie viel Futter jeder Hund braucht, hängt von der Größe und der Bewegungsfreudigkeit ab.

Hier ein paar Futter Beispielrechnungen

Ein Yorkshire Terrier wiegt etwa 5 Kg und braucht ungefähr 210 Kalorien am Tag. Der Golden Retriever hat ein Gewicht von 35 Kg, seine Tagesration beträgt etwa 1500 Kalorien. Der Berner Sennenhund ist im Vergleich zu anderen Rassen ein sehr großes Tier. Bei rund 80 Kg braucht er Hundefutter, das 2800 Kalorien pro Tag enthält. Bei diesen Angaben sollten kleine Belohnungen, wie Knabbereien in Form von Hundekuchen, nicht vergessen werden. Denn jeder dritte Hund ist stark übergewichtig, meistens liegt das am falschen Futter. Wer also seinen Vierbeiner liebt und gesund halten möchte, achtet auf viel Bewegung, immer frisches Wasser und das richtige Hundefutter – dann steht einer langen Freundschaft nichts im Wege.


wallpaper-1019588
Man wird ja noch träumen dürfen
wallpaper-1019588
400 Euro im Monat: Reisebilder als Stockfoto verkaufen
wallpaper-1019588
#15.09.2018
wallpaper-1019588
#06.01.18
wallpaper-1019588
Wie Du Deine Halsschmerzen einfach wegsprühst
wallpaper-1019588
Gratis: die besten Casino Apps für mobile Geräte
wallpaper-1019588
Personal Trainer: Vorteile, Kosten und Preise von Personal Training
wallpaper-1019588
Adventskalender Schweizer Familienblogs: Ein Liebesbrief ans Kind