Friedrich Fröbel

Friedrich Fröbel
Er liebt die Natur.Im Alter von 6 Jahren hat er seine Mutter verloren.Mit 15 Jahren wurde er Forstvermesser und hat Landkarten in der Umgebung gemacht. Er sammelte Blumen und Steine.Im Alter von 17 Jahren ging er auf die Universität in Jena und studierte Naturlehre und Mathematik. 1802 hatte er seine Wanderjahre und ging nach Frankfurt am Main. Danach wurde er Erziehr und arbeitet bei der Pestalotzierziehungseinheit.
Er ging nach Göttingen um Naturwissenschaft zu studieren.
Außerdem schrieb Fröbel ein Buch namens Mantano, das er Pestalozi widmete.
1812 ging er auf die Uni in Berlin um Mineralogie zu studieren.1816 ging er zurück nach Thüringen
1817 ging er auf die Erzieherschule heute ist die Fröbelschuleeine Sonderschule für Behinderte und immer noch in Förlau
1826 schrieb er ein Buch, die Menschenerziehung, hieß es.
Von Bad Blankenburg ging er 1837 nach Thüringen zurück. Danach stellte Fröbel Spielzeug her wie Bäälle. Dies war das erste Spielzeug für Kinder. F. Fröbel bekam Ehrenbürgerrecht. Er erfand den Begriff Kindergarten. Am 21. Juni 1852 starb er.


wallpaper-1019588
Christliche Schlangenjagd mit göttlicher Unterstützung
wallpaper-1019588
Catch Me
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Wie rechnet man von Fahrenheit in Celsius im Kopf um?
wallpaper-1019588
Wasser ist unnormal!
wallpaper-1019588
Pizza geht immer und mit der Low Carb Pizzarolle muss niemand auf sie verzichten #Rezept #Food #Schnell
wallpaper-1019588
Spider-Man: A New Universe – Cameo-Auftritt eines seltenen Spider-Man
wallpaper-1019588
DNA-Vaterschaftstests sorgen für Klarheit