Freenet TV bringt nicht wirklich 40 Sender

Freenet TV bringt nicht wirklich 40 SenderEtwas an dem Ersatzangebot für das bisherige Antennenfernsehen DVB-T ist irgendwie faul. Der Betreiber des am 29. März startenden DVB-T2, Freenet TV, ließ zunächst wissen, dass sich Umsteiger über 40 Sender freuen können.

Später hieß es dann nur noch „bis zu 40 Sender“. Nach einem aktuellen Chip-Bericht sind es in Wirklichkeit nur 28 Sender – und das auch nur, wenn Sie dafür teuer bezahlen.

DVB-T2 ist sehr teuer und teilweise pixelig

Unverschämterweise kostet das satte 69 Euro im Jahr, und zwar nicht etwa pro Haushalt, sondern pro Gerät! Und wer mehr als das öffentlich-rechtliche Fernsehen auf DVB-T2 genießen möchte, kommt an der Zahlung nicht vorbei.

Drei Monate gibt es DVB-T2 ab dem 29.3.2017 gratis, ab dem offiziellen Starttermin 1.7.2017 wird man dann zur Kasse gebeten…

Wer dann nicht zusätzlich bezahlen möchte, sieht lediglich Das Erste, ZDF, KiKa, arte, 3Sat, Phoenix, ZDF Neo, One, ZDF Info, Tagesschau 24 und ARD Alpha und Bibel TV und dazu noch einen Regionalkanal.

Auch die Auflösung ist nicht immer und überall Full HD mit 1280 x 1080 Pixeln, sondern teilweise wird nur HD-Ready mit 1920 x 720 Pixeln verschlüsselt ausgestrahlt – von Ultra-HD erst gar nicht zu reden. Das ist nicht wirklich ein empfehlenswertes Angebot!


wallpaper-1019588
Mehrere Hotelketten zeigen Interesse am Kauf des Megaparks
wallpaper-1019588
Bloggen wie Damals
wallpaper-1019588
THE KILLING OF A SACRED DEER ist verstörend und bedrückend creepy
wallpaper-1019588
Heimische Kräuter – nicht nur lecker, sondern auch gesund
wallpaper-1019588
Businessreisen von Südamerika nach Nordamerika
wallpaper-1019588
Mit dem TCS in die USA: Ready for take-off?
wallpaper-1019588
When it´s Real – Wahre Liebe überwindet alles von Erin Watt
wallpaper-1019588
Der Welt-Zöliakie-Tag 2018 in Ludwigshafen – Unser Nachbericht mit vielen Fotos und einem Video