Formel 1: Vorschau Großer Preis von Indien 2013

IndianGP13

IndianGP13 Der Formel 1-Zirkus zieht weiter: Kommendes Wochenende findet der Große Preis von Indien statt und erneut wird Sebastian Vettel die Chance haben den WM-Titel vorzeitig zu gewinnen.

Die Bedingungen für den Deutschen stehen nicht schlecht: Bei nach dem Indien-GP noch drei ausstehenden Rennen benötigt Vettel nach Rennende einen Vorsprung von 75 Punkten um den WM-Titel endgültig unter Dach und Fach zu bringen. Der aktuelle Vorsprung darf demnach von Alonso um nicht mehr als 15 Punkte verkürzt werden, daher würde bei einem Alonso-Sieg Vettel schon ein fünfter Platz zur Titelentscheidung reichen.

In Anbetracht der aktuellen Performance beider Teams erscheint dies allerdings relativ unwahrscheinlich. Nur ein technischer Defekt oder ein anderer Rennzwischenfall kann die WM-Party noch um eine Woche verschieben. Die Strecke in Indien ist ohnehin ein Kurs, der dem Red Bull gut liegt wie auch die ersten beiden Rennen dort gezeigt haben.

Denn Sebastian Vettel hat beide bisherigen Indien-GPs für sich entscheiden können. Der Kurs selbst hat einen interessanten Mix aus schnellen und langsamen Kurven sowie langen und kurzen Geraden. Wie auch bei den meisten der Rennen in dieser Saison wird es auch in Indien zwei DRS-Zonen geben: Die erste an der Start/Ziel-Geraden und dann anschließend eine auf der langen Gegengeraden.

Die Fahrer selbst mögen die Strecke, jedoch weniger das Umfeld wie die komplexe, vor allem steuerbezogene, indische Bürokratie. Die Problematik macht es vor allem für die Zukunft der Formel 1 in Indien nicht leicht. Auch die Zuschauerzahlen werden im Vergleich zur Premiere 2011 immer weniger. Außerdem wurde bereits bestätigt, dass es 2014 kein Rennen in Indien geben wird, der GP jedoch 2015 zu einem früheren Zeitpunkt in der Saison zurückkehren könnte. Dagegen gibt es allerdings einige Zweifel…

Fahrerwertung Top 10

 1  S.Vettel            297
 2  F.Alonso            207
 3  K.Raikkönen         177
 4  L.Hamilton          161
 5  M.Webber            148
 6  N.Rosberg           126
 7  F.Massa             90
 8  R.Grosjean          87
 9  J.Button            60
10  N.Hülkenberg        39

Werfen wir einen Blick zurück auf die beiden bisherigen Indien-Rennen:

2011
In der ersten Kurve gab es schon die ersten Kollisionen: Beide Williams waren beteiligt wie auch Kobayashi und Glock, dessen Rennen durch eine darausfolgende gebrochene Aufhängung beendet war. Später im Rennen sahen wir eine Neuauflage des Duelles Lewis Hamilton gegen Felipe Massa, die in Indien erneut miteinander kolliderten. Anders als in den anderen Vorfällen der Saison bekam diesmal Felipe Massa eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt. Jedoch schied der Brasilianer wenige Runden später mit einer gebrochenen Radaufhängung aus, die er sich, wie bereits am Samstag, an den hohen Kerbs einer Schikane beschädigte. Am Ende siegte Sebastian Vettel vor Jenson Button und Fernando Alonso gefolgt von Mark Webber.

2012
Auch vergangenes Jahr krachte es bereits in der ersten Kurve: Michael Schumacher erlangte einen Reifenschaden durch eine Kollision mit Jean-Eric Vergne, wodurch der siebenfache Weltmeister nach dem unplanmäßigen Boxenstopp nur noch hinterher fuhr und das Auto wenige Runden vor dem Ende in der Box abstellte. Vorne kämpfte sich Alonso von Startplatz 5 aus nach vorne an beiden McLaren vorbei. Am Ende wurde der Spanier Zweiter hinter Sieger Sebastian Vettel. Der Deutsche hat somit alle Rennrunden in Indien angeführt.

 


wallpaper-1019588
Beste Pferdespiele für PC
wallpaper-1019588
Kemono Jihen: Neues Visual zum TV-Anime veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Manga] Perfect World [5]
wallpaper-1019588
Moriarty the Patriot: Neues Visual veröffentlicht