Filmkritik – ‘Moon’

Filmkritik – ‘Moon’

Der Musiker David Bowie hat das ein oder andere Mal als Schauspieler einen Ausflug in die Filmwelt gewagt. Seine bekanntesten Rollen dürften die des Jareth in dem 1986er Film ‘Die Reise ins Labyrinth’ sowie als Tesla in ‘The Prestige’ gewesen sein. Sein Sohn Duncan Jones realisierte jetzt mit ‘Moon’ seinen ersten Spielfilm und kündigte mit ‘Mute’ auch bereits ein Prequel an. Aber erst einmal schickt er Sam Rockwell – und eigentlich auch wirklich nur Sam Rockwell – in ein Science-Fiction Leinwandabenteuer, dass er selbst speziell für diesen geschrieben hat.

Ob das gut gegangen ist erfahrt ihr jetzt hier auf filmtogo in der Filmkritik zu ‘Moon’, der ab heute in den Kinos läuft.


 


wallpaper-1019588
Warum erkennt niemand Superman?
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sonne spiegelt sich im Erlaufsee
wallpaper-1019588
Was bedeutet Menstruation für dich?
wallpaper-1019588
Award für deutschsprachige Musik: Fan-Voting startet am 20. Februar
wallpaper-1019588
Frequency Festival 2018: Wildes Potpourri am vierten Tag
wallpaper-1019588
NEWS: Kensington Road feiern Platz 30 in den deutschen Album-Charts
wallpaper-1019588
Wie sich der Videospielmarkt in Österreich entwickeln wird
wallpaper-1019588
Trailer: If Beale Street Could Talk