FIAC: Internationale Messe für zeitgenössische Kunst

Die Messe internationaler zeitgenössischer Kunst in Paris (Foire internationale d’art contemporain) – auch als FIAC bekannt – wird im Grande Palais und anderen emblematischen Orten der französischen Hauptstadt vom 20.-23.10. 2011 abgehalten. Design, Kino, Skulptur, Installationen, mehr als 2800 internationale Künstler und 150 Kunstgalerien präsentieren sich unter freiem Himmel oder in Super „arty“ Orten!

fiac paris

Der Tuileriengarten, der Jardin des Plantes, das Auditorium des Louvre und das Grande Palais sind die favorisierten Orte dieser Kunstmesse. 1974 ins Leben gerufen, zeigte die Messe internationaler Kunst in Paris visuelle Künste des 20. und 21. Jahrhunderts was auch alle zeitgenössischen künstlerischen Medien einschließt wie Malerei, digitale Kunst und Videokunst und das alles in einem historischen Monument zur Seite des Champs Élysées: im Grand Palais. Das Gebäude war 1900 für die Weltausstellung in Paris errichtet worden und zeichnet sich durch das grüßte Glasdach Europas aus, sowie durch eine innere Struktur aus Stahl die durch die Industrie geprägt ist und der größten Steinfassade Europas die in klassischem Stil ausgeführt wurde. Insgesamt wurden hier mehr als 70.000 Quadratmeter geschaffen, die während der Fiac jährlich ca. 90.000 Besuchern offenstehen.

Die Filme der Künstler, die Performances, das Kino, die Musik, der Tanz, das Theater und weitere künstlerische Aufführungen finden tagsüber oder des Nachts Platz im Programm der Fiac, um das französische und ausländische Publikum in erstaunen zu versetzten. Zusätzlich zu dieser Ausstellung bietet Paris ihnen alle Möglichkeiten in künstlerischer Hinsicht unter denen wir ihnen die Ausstellung über Edvard Munch im Centre Pompidou ans Herz legen sowie die der Fotografin Diane Arbus im Jeu de Paume oder – für die Liebhaber der Skulptur – die retrospektive Alberto Giacomettis in der Pinakothek von Paris. Am Donnerstag, 20. Oktober beginnt das Event und viele pariser Gallerien haben bis 22:00 geöffnet und machen hier die Vernissagen ihrer neuen Ausstellungen.

Die Fiac organisiert auch ein Treffen zwischen den ganz Kleinen und den ganz Großen, Künstler wie Daniel Buren, Maurizio Cattelan oder Pierre Huyghe laden die Kinder in ein mobiles Museum ein, das im Garten der Tuilerien aufgestellt ist und in dem sie ein sensorische und imaginäre Reise in die zeitgenössische Kunst unternehmen können. Im sechsten Jahr seiner Bespielung beherbergt dieser Garten, der zwischen den zwei Wegen des Louvre gelegen ist, verschiedene Installationen, akustische Arbeiten, Skulpturen und Performances: ein interaktives Werk unter freiem Himmel an einem der traumhaftesten Orte.

Die Themen Natur, Biodiversität und Umwelt dominieren den Jeu des Plantes, der sich beim Naturkundemuseum befindet. Die Werke die sich auf diesem Gelände befinden, wurden für 11 Gärten geschaffen, mit Skulpturen und Installationen „in situ“ und überaus überraschend. Der Mensch, die Natur und die Kreation vereinen sich in diesem besonderen Raum und das sollten sie nicht verpassen!

Für mehr Informationen: : http://www.fiac.com/

 


wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Kreativ mit magnetischen Tafeln von Eichhorn & Kikaninchen & Verlosung
wallpaper-1019588
Ich bin ein kleiner Pasteten Fan und liebe Cornish Pastys #Rezept #Verybritish #Schnellundlecker
wallpaper-1019588
Das Umweltbundesamt fordert hohe Klimasteuern; GRÜNE und GroKo, ihr werdet es schon umsetzen
wallpaper-1019588
Couch Disco 073 by Dj Venus (Podcast)
wallpaper-1019588
Hingabe – Gedicht