Fakt oder Schein – erkennen was es ist (2)

Ein weiter Schritt Richtung Urgrund?

Es hat tausende von Philosophen gegeben, alle möglichen Richtungen. Die Vergangenheit ist voller religiöser Lehrer jeder Art. Einige waren sogenannte Heilige, die überhaupt nicht heilig waren, sondern höchstwahrscheinlich Neurotiker.

Warum haben die christlichen Theologen und schon vorher in Asien, die Gelehrten und all dieses gespeicherte Wissen, warum ist keines unserer Probleme gelöst worden?

Es ist eine sehr ernste Frage. Warum die Menschen, auch du, warum fahren wir auf diese Weise fort?
Was für eine Ursache hat das?

Von Anfang an

Vom Anbeginn der Zeit lebte der Mensch im Konflikt, mit seiner Umwelt, mit seinen Nachbarn, mit seiner Frau, die er in eine Höhle schleppte. Von Anfang gab es ständig Kampf und Streit. Endloses Elend und Leid. Von Generation zu Generation. Das ist keine Übertreibung, das ist eine Tatsache. Gehen wir in die Geschichte, die wahrhaftig eine Geschichte des Menschen ist, seiner Gewalttätigkeit, seiner Kriege, seine Leidnahme für sich und seine Familie. Seit jeher ist der Mensch zerstörerisch gewesen. Die Religionen haben versucht ihn zu zähmen, ihn etwas friedlicher, etwas sanfter, etwas rücksichtvoller zu machen.

Offensichtlich hatten sie keinen Erfolg damit. Nicht in der christlichen Welt, und vielleicht hat die christliche Welt mehr Menschen vernichtet, als irgendeine andere Rasse. Sie sprechen von Liebe und Frieden und sind für den Mord an Millionen von Menschen verantwortlich. Die asiatische Welt, mit ihrem Aberglauben und ihren zahllosen Gottheiten, war nicht so gewalttätig. Ihre Religion verbietet ihnen das Töten. Wenn jedoch die Umstände sie zwingen, töten auch sie. Sind sie ebenso zerstörerisch wie der Westen.

Wenn man das sieht und wenn man darüber nachdenkt, dann fragt man sich, warum das nach Millionen von Jahren so ist. Was ist falsch gelaufen mit dem menschlichen Geist? Das Gehirn hat sich im Verlaufe der Zeit entwickelt, dein Gehirn. Es ist das Ergebnis von Jahrtausenden. Es ist nicht dein besonderes, dein individuelles Gehirn, obgleich wir das meinen.

Sorgfältige Nachforschung ergibt, dass es das menschliche Gehirn ist, rassisch, genetisch, hat sich dieses Gehirn mit der Zeit entwickelt. Dabei folgt es bestimmtem Lebensmustern. Immer auf der Suche nach Sicherheit sowohl materiell als auch psychologisch. Sein vorherrschendes Verlangen war immer Sicherheit zu finden, um jeden Preis.

Ist das die Ursache? Für das gegenwärtig Chaos, das leid, das Elend, den Terror?

Ist die Ursache, dieses ewige Verlangen nach persönlicher Sicherheit?

Das individuelle Gehirn, deines und meines ist das Ergebnis der großen Evolution. Es ist nicht dein Gehirn. Es ist das menschliche Gehirn. Es gibt später noch die Möglichkeit darüber zu sprechen.

Deines und Meines?

Auch die Wissenschaftler beginnen dem zuzustimmen. Dass das Gehirn nicht deines oder meines ist, sondern dass es über Zeiträume entstanden ist, es ist das Gehirn des Menschen. Und dieses Gehirn sucht nach Sicherheit, innen wie außen.

Ist das die Ursache für das schreckliche Chaos in der Welt?
Weißt du, dass das Vorhandensein einer Ursache auch die Möglichkeit beinhaltet, dass sie ein Ende hat?

Man kann die Ursache körperlicher Schmerzen beenden, wenn man sie entdeckt. Auch die Ursachen psychologischer Störungen und Leiden kann man entdecken und beenden. Wo als Ursache ein Anfang ist, ist auch ein Ende.

Der gegenwärtige Verfall, all die Gefahren, ist all das, das Ergebnis dieser Jahrtausende?

Liegt die Ursache in unserem abgetrennt sein?

In der Individualität?

Bitte befasse dich damit! Hier wird kein Gesetz niedergelegt! Wir denken gemeinsam! Wenn du zuhörst, mit Sorgfalt, mit Aufmerksamkeit, dann könne wir uns vielleicht treffen. Wenn du nur so nebenbei zuhörst und über anderes nachdenkst, dann gibt es keine Kommunikation.

Dies hier ist eine sehr ernste Sache. Wir versuchen gemeinsam zu entdecken, ob es eine Ursache für dieses schreckliche Chaos gibt, für diese Unsicherheit, für diesen Terror, die Kriege, eine Grundursache. Und wenn man diese entdecken könnte, nicht dadurch, dass dir jemand sagt, du dem zustimmst, sondern wenn du das selber entdecken könntest, durch eigene Beobachtung, dann würde dich das von der Ursache und von der Wirkung befreien.

Sind also dieses Durcheinander und Leid eine Folge der Suche nach Sicherheit,  dass das menschliche Gehirn auf allen Ebenen des Lebens, betreibt?

Ist das die Ursache?

Ist Sicherheit möglich?

Man braucht Sicherheit im materiellen Bereich. Man braucht Kleidung, Essen. Ein Dach über dem Kopf, das muss man haben.

Gibt es im psychologischen Bereich, gibt es im Inneren überhaupt Sicherheit?

Man mag danach suchen. Wir werden später näher darauf eingehen.

Liegt nicht die Ursache dieses Durcheinanders in dieser Idee, in diesem Konzept, dass jeder von uns eine getrennte Wesenheit ist. Wir haben niemals die Tatsache erkannt, dass das Gehirn eines jeden von uns das allen Menschen gemeinsamen Gehirns ist.

Wir wollen das gemeinsam untersuchen.

Es ist möglich, dass das Verlangen nach Sicherheit die Vorstellung von der Individualität hervorgebracht hat. Die Idee von ICH und DU. Wir als Gruppe gegen eine andere Gruppe. Ist das die Ursache?

Oder gibt es noch eine andere Ursache?

Ideen, Ideale das heißt die eigentliche Substanz des Wissens?

Das ist etwas schwierig. Ist das noch verständlich?

Welche Bedeutung unser Wissen hat wird im nächsten Abschnitt beleuchtet.


wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Ein schmaler Grat
wallpaper-1019588
Es ist an der Zeit, wieder schöner zu scheitern…
wallpaper-1019588
Bratapfelparfait an Marzipanmousse und Kirschsauce
wallpaper-1019588
Mouse on Mars @ Paris x Berlin
wallpaper-1019588
Meine liebsten Weihnachtskekse ohne Nüsse
wallpaper-1019588
Nachhaltige Kleidung für Babys von Engel Natur