EUROBONDS - sind sie gefährlich für Europa?

Ladies & Gentlemen,

im Zusammenhang mit der Staatsschuldenkrise gehen den Politikern allmählich die Rettungswerkzeuge aus.

Deshalb sehen viele Europäer in den Eurobonds die letzte Rettungsmöglichkeit.

Was Eurobonds sind, ist einfach erklärt: Eurobonds sind staatliche Schuldtitel. Euroländer können sich Geld leihen, wobei - zum Unterschied von heute - die Gemeinschaft der Euroländer für die gesamte Rückzahlung haftet. In einer so konstruierten Haftungsgemeinschaft profitieren die Bürger der Pleitestaaten, während umgekehrt die soliden Staaten für ihr gutes Wirtschaften bestraft werden.

Sollten Eurobonds eingeführt werden, können die 'Oliven-Länder' jubeln. So dürfen etwa die Italiener wieder sorglos die Staatskasse plündern: Weibliche Staatsbedienstete dürfen dann wieder mit 35 Jahren in die Rente gehen und in staatlichen Elektrozügen fährt neben dem Zugführer selbstverständlich auch immer der Heizer mit. Falls nämlich der Strom ausgeht, muss schließlich einer da sein, der eine tüchtige Schaufel Strom nachlegt... (Anm. P.B.: diese genannten Beispiele sind übrigens kein Witz)

Abgesehen davon, dass die Einführung von Eurobonds in massiver Weise gegen geltendes Recht verstößt, würde der Anreiz zu einer soliden Haushaltspolitik restlos verloren gehen. Warum denn sparen, - wenn es doch keine zwingende Notwendigkeit dafür gibt?

Der Vorteil von Eurobonds: Die Eurokrise hätte zunächst wohl ein Ende. Der Druck auf die Pleitestaaten Europas würde verschwinden. Geld wäre plötzlich wie durch Zauberei wieder reichlich vorhanden.

Meine Meinung: Da man davon ausgehen kann, dass einige Länder sich nicht an die gemeinsamen Spielregeln halten werden, wäre mit der Einführung von Eurobonds der Streit unter den Mitgliedsstaaten vorprogrammiert - und zwar mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen.

Eurobonds sind ein untaugliches Mittel, um die Banken-Wirtschafts-Staaten-Schuldenkrise in den Griff zu bekommen.--- Peter Broell

wallpaper-1019588
Iberico, gebeizt mit Spargel, Brunnenkresse, Bärlauch
wallpaper-1019588
Bresse Perlhuhn mit Spargel, die Vorspeise
wallpaper-1019588
AIDAblu aus der Werft zurück, jetzt mit Langnese Station & ausserdem gab es den wichtigen Scrubber Einbau!
wallpaper-1019588
Großglockner to go
wallpaper-1019588
Körperfettanteil für einen Sixpack – So hoch darf er sein für Frauen / Männer
wallpaper-1019588
Nalini Singh: Leopardenblut
wallpaper-1019588
Mallorca, Ibiza und Formentera in Alarmbereitschaft
wallpaper-1019588
Wie funktioniert der Forex-Handel