Etwas Besonderes zum morgendlichen Start

Etwas Besonderes zum morgendlichen Start
Ich brauche wieder einmal eine Abwechslung am morgendlichen Frühstückstisch. Im Kochbuch „Brot & Aufstrich – selbst gemacht (GU)“ wurde ich fündig. Dort findet man die leckere Maronen-Zimtcreme als Brotaufstrich. Ich habe aber momentan lieber Joghurt oder Müsli zum Frühstück, so habe ich die Creme einfach unter mein Naturjoghurt gemischt. Will man die Creme aber lieber doch auf ein Briochebrötchen streichen, mischt man etwas weiche Butter unter die Masse. Eigentlich ist es die falsche Jahreszeit für diese Maronencreme, aber da man nun schon das ganze Jahr Maronen in der Tiefkühlabteilung oder im Bioladen in abgepackten Tüten bekommt, muss ich ja nicht zwingendermaßen auf den Winter warten. Die Creme ist mal eine feine Abwechslung und für alle Maroni-Liebhaber ein Muss.
Etwas Besonderes zum morgendlichen Start
Zutaten für 2 Personen100 g vorgekochte, geschälte Maronen100 ml Milch1 EL AhornsirupSpritzer LimettensaftZimtpulver

ZubereitungMaronen grob zerkleinern und mit der Milch bei schwacher Hitze ca.10 min weich kochen. Eventuell etwas Milch nachgießen, wenn nötig.Die Maronenmilch-Masse unterziehen und pürieren. Mit Ahornsirup, Zimt und etwas Limettensaft abschmecken und mit Naturjoghurt servieren.


Etwas Besonderes zum morgendlichen Start

wallpaper-1019588
Changdeokgung – Der Palast von Seoul
wallpaper-1019588
Halo Infinite 343 Industries plant laut mehreren Quellen Wechsel zur Unreal Engine
wallpaper-1019588
Guilty Gear: Strive Offene Crossplay Beta von Arc System Works im Oktober angekündigt
wallpaper-1019588
Soul Hackers 2: Update für November mit neuen Funktionen, Dämonen und mehr angekündigt