Elsässer Apfelkuchen mit Rahmguss

Was war das für ein tolles Wochenende! Ich bin immer noch total überwältigt und schwebe auf einer kleinen Wolke durch die Gegend. Zunächst der Kindergeburtstag unserer Großen am Samstag. Ja, vielleicht war es mutig, den Geburtstag mit 10 Kindern im Wildpark und im Freien stattfinden zu lassen. Immerhin haben wir bereits Mitte Oktober und da weiß man ja nie so richtig, wie das Wetter wird. Auf der anderen Seite - regnen kann es auch im August und wie sagt mein Vater immer so schön: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung!"

Ich würde sagen, wir waren äußerst zuversichtlich und hatten bei fast noch spätsommerlichen Temperaturen einen megatollen Tag mit den Kids! Eine Schnitzeljagd durch den Wildpark mit anschließender Vogelgreif-Show und Austoben auf dem Abenteuerspielplatz - am Ende waren alle sehr glücklich und sehr müde. 😉

Elsässer Apfelkuchen mit Rahmguss

Der Turnwettkampf

Am Sonntag war dann endlich der große Turnwettkampf von Lotta. Seit Wochen wurde nicht nur im Training (dreimal wöchentlich!) fleißig trainiert, sondern auch zu Hause wurde jede freie Minute genutzt, um die Übungen am Boden und Balken zu üben und Abläufe zu verinnerlichen. Daran, dass Lotta Räder schlägt, um von einem Zimmer zum anderen zu kommen und nicht normal über den Flur geht, habe ich mich mittlerweile fast schon gewöhnt.

Dieser Wettkampf im Herbst jeden Jahres ist aber auch das Highlight für alle kleinen und großen Turnmäuse und für die Eltern sowieso. Alle Münchner Turnvereine von Jugend A bis Jugend F kommen hier zusammen und zeigen ihr Können. Und die Kinder können einiges! Auch diesmal war ich wieder total geflashed und emotional berührt. Es ist so schön zu sehen, mit welcher Freude und Begeisterung, aber auch Ausdauer, Konzentration und zum Teil Perfektion die Kinder ihre Übungen turnen. Balken, Boden, Sprung und Reck - für mich unvorstellbar, wie man das schafft! Geschweige denn, wie man es schafft bei so vielen tollen Turnerinnen und Mannschaften den 1. Platz zu erreichen!

Aber genau das, haben Lotta und ihre Mannschaft in der F-Jugend gestern geschafft. Ich weiß tatsächlich nicht, wer am Ende stolzer war - das Mäusekind oder ich!?!? Unglaublich! Das muss jetzt erst einmal alles sacken. Und die schönen Momente dieses tollen Wochenendes Revue passieren lassen kann ich am besten bei einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Apfelkuchen. Diesmal ein Elsässer Apfelkuchen mit einem Schuss Weißwein und einem Guss aus Saurer Sahne.

Elsässer Apfelkuchen mit Rahmguss

Zutaten

Für eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser:

  • 125 g Butter
  • 75 g Rohrzucker + 2 EL extra
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 125 ml Weißwein, ersatzweise kaltes Wasser
  • 750 g Äpfel, z.B. Elstar
  • 2 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • 250 g saure Sahne
Elsässer Apfelkuchen mit Rahmguss

Zubereitung: Elsässer Apfelkuchen

  1. Für den Teig die Butter mit 1 EL Rohrzucker, 1 Prise Salz, dem Mehl und 125 ml Weißwein oder Wasser zu einem Teig verkneten. Das geht am besten mit den Händen. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Min. im Kühlschrank kalt legen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Eine Springform mit Backpapier auskleiden oder mit etwas Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Größe der Springform ausrollen. Den Teig in die Form legen, so dass er am Rand ca. 2 cm hochsteht.
  5. Die Äpfel vierteln, schälen und entkernen. Jedes Viertel an den Rundungen mit einem kleinen Messer der Länge nach vorsichtig einritzen. Dicht an dicht auf den Teigboden setzen und mit 1 EL Rohrzucker bestreuen.
  6. Den Teigboden mit den Äpfeln 30 Min. in der Mitte des vorgeheizten Ofens backen.
  7. In der Zwischenzeit die Eier mit dem Vanillezucker, 75 g Rohrzucker, der abgeriebenen Zitronenschale, sowie der sauren Sahne verrühren.
  8. Den Guss nach 30 Min. Backzeit über die Äpfel gießen und für weitere 10 Min. backen bis der Guss gestockt und der Kuchen schön goldbraun gebacken ist. Eventuelle die Temperatur auf 220 Grad erhöhen oder noch 5 Min. länger backen, das hängt ein bisschen vom Ofen ab.

Lasst ihn Euch schmecken, diesen Elsässer Apfelkuchen!

Elsässer Apfelkuchen mit RahmgussElsässer Apfelkuchen mit Rahmguss

Elsässer Apfelkuchen mit Rahmguss

Vorbereitung: 30 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 40 Minuten

Danke für Eure freundlichen Bewertungen:

Elsässer Apfelkuchen mit Rahmguss

wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Some Sprouts gehen auf „IMMT“-Spring Tour
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
beautypress News Box - Dezember 2019
wallpaper-1019588
Ausgelöscht
wallpaper-1019588
Foto: Lichterkette im Garten
wallpaper-1019588
“Die Reste frieren wir ein – Weihnachten mit Renate Bergmann”