Einsturz der Realitäten

 

Momentan kann man an keinem Zeitungskiosk vorbeischlendern, ohne dass einen ein geradezu elementares Bedürfnis zum Kotzen überfällt! Gerade heute bemerkte ich, dass Wissen und Wahrheit wirklich einen Preis hat. Wir alle kennen diese “Sprüche”, wo sowas ähnliches postuliert wird. Aber es sind keine Sprüche!

Vorbei nämlich und dass für immer und ewig, die Zeiten, als man noch in die Zeitungen guckte und aufgrund der diversen politischen oder wirtschaftlichen Horrormeldungen, so es welche gab, ach was, irgendwelche gab s ja immer, wo man sich gruselte und blind herumrätselte … was wohl die Ursache von der Katastrophe, oder jenem Unglück wäre.

katze als BahnhofsvorstEhEr <-Obacht ..

Die derzeitigen, verkauften Illusionen, sind derart billig konstruiert, dass man nicht mal mit sehr viel gutem Willen, diese Lügen über Fukushima und Libyen glauben kann. Okay, es gibt natürlich immer noch genug, die dass Ganze Fakeszenario glauben. Aber ich schöpfte Kraft in der Hoffnung, dass immer weniger Menschen, deren ziemlich offensichtlichen Spielchen durchschauen.

Und ich bemerke auch, wie sehr mich persönlich dass alles verändert. Oder mit verändert, keine Ahnung. Jedenfalls, ich weiß noch gut, wie ich “früher” lebhaft und mit energischer Argumentation, mit den Leuten diverse “Lagen” diskutiert habe, von denen ich annahm, sie wären falsch. Und ich konnte oftmals sehr ungeduldig reagieren und auch, ja leider, auch rechthaberisch ..

Ihr kennt dass vielleicht von euch selbst, als man die ersten Schritte ging, mit diesem “neuen Wissen” und wo man glaubte, nun müsse man jeden zwangsbekehren ..   ach Gott, seither floss viel Wasser den Inn entlang ..

Und jetzt? Tatsächlich ertappte ich mich immer öfters, wie ich die Bemerkungen und Ansichten der Menschen aus einer “größeren Entfernung” betrachte, ja, und manchmal auch eher resignativ den Kopf schüttle. Und ich beginne mich mehr mit den Fragen zu beschäftigen, wie es sein kann, dass eine große Menge Menschen zur Zeit große innere Umwälzungen erleben und durchmachen, aber eine scheinbar viel größere Masse, offensichtlich nicht viel davon bemerkt.

Und selbstkritisch, wie ich nun mal gestrickt bin, stellte ich mir diesbezüglich auch einige Fragen, wie etwa, ob ich dazu überhaupt ein Recht habe. Darf man überhaupt, im Bewusstsein, dass unser Ego eigentlich einem tapsigen, blinden Bären gleichkommt, hergehen und von sich annehmen, dass man auf der “richtigeren Seite” einer Beobachtung ist? Ich bin aber auch draufgekommen, dass solche Grübeleien, einem einwandfreiem “Lego” entspricht, dass man sich baut, denn so oder so kommen wir nicht darum herum, dass wir uns ja zu allem und jedem eine Ansicht formen, dass menschliche Ego ist eine wahre “zu-allem-seinen-Senf-dazu-geb-Maschine”.

Einsturz der Realitäten

Das “beste”, dass eine relativ bewusste Person machen kann, in solchen Situationen, ist, so gut man es vermag sicher zu stellen, dass die eigene Betrachtung Logik und sowohl kritische als auch selbstkritische Positionen mit einbezieht. Quasi, aus so vielen Blickwinkeln, wie einem möglich sind, die Dinge zu “durchleuchten”. Vielleicht werden wir dann noch immer, die eine oder andere “Nuance” verpassen, manchmal wahrscheinlich ziemlich große Nuancen, aber thats it, mein Gott, mehr ist uns einfach (noch) nicht gegeben und ich denke doch, dass man damit auf einer recht sicheren Seite ist, weil mir immer wieder auffällt, wie wenig Menschen das eigentlich tun. 

Vielleicht ist es ja wirklich so, dass nur ein gewisser Prozentsatz der Menschheit, in diesen Prozessen drinnenstecken. Und diesen Leuten, quasi die Aufgabe zufällt, dafür zu sorgen, dass auch die “restlichen”, jetzt noch völlig blinden, den alleinig materiell ausgerichteten Personen zu ermöglichen, ebenfalls auf diesen “Zug” aufzuspringen. Wie dass gehen soll? Bitte, fragt mich was leichteres ..

Ich habe dazu lediglich ne Vermutung, die auf dem Phänomen der “kritischen Masse” aufbaut. Eines ist mir definitiv klar: Es sind viel mehr Menschen geworden, die sich “auf den Weg” gemacht haben und daher dürfte die Hoffnung nicht übertrieben sein, dass ab einem bestimmten Punkt, keine Ahnung wann – dass kann dauern – noch eine große Anzahl dazukommen wird. Aber alle? Es gibt ja diese gewisse, mit 2012 verbundene Sicht einer allumfassenden, globalen Bewusstseinsexplosion.

Wie schon öfters gesagt, ich mag keine “Hellseher”, persönlich aber bezweifle ich dergleichen Erwartungen. Ich meine, seht mal, ich habe keine Probleme damit, wenn noch “viele Menschen” dazukommen, aber ich glaube auch, dass es sich diese Menschen werden VERDIENEN müssen!

geldelite

Ich meine, ich bin mir zu 90% sicher, dass wahrscheinlich jeder, der diesen steinigen Weg eines Bewusstseinswandels geht oder ging, dass wir persönlich, jeder hart darunter zu leiden, zu kämpfen und “dornige Wege” gehen mussten. Beim einen mag es ein Todeserlebnis sein, weil ein geliebter Mensch gegangen ist, beim anderen eine schwere Krankheit, wieder ein anderer, könnte es durch den “Zusammenbruch” einer Beziehung gewesen sein, der als “finaler Auslöser oder Anstoß” fungierte, aber der Punkt ist: Dies war der Preis, sozusagen, wir mussten uns von einigen Illusionen lösen, bei manchen fand ein wahres “Illusionen Stürzen” statt, wo eine nach der anderen als Lüge und/oder falscher Glaube enttarnt und ausgemustert wurde, 

Eine Bewusstseinsexplosion die alle und jeden berücksichtigt, dass würde doch einige “Ungerechtigkeit” implizieren, meint ihr nicht auch? Zumindest in meinen Augen, kommt eine solche Vorstellung, nicht anders als wie eine weitere Illusion daher. Ein Zucker Loli .. ein “Dauerlutscher” für die Masse ..

 
Große Clipart Grafik anschauen“ border=“0″ alt=“Clipart – lutscher. fotosearch
- suche clipart,
illustration poster,
zeichnungen und
vector eps grafische
bilder“ src=“http://comps.fotosearch.com/compb/UNC/UNC106/lutscher_~u18631454.jpg“>


Große Clipart Grafik anschauen“ border=“0″ alt=“Clipart – lutscher. fotosearch
- suche clipart,
illustration poster,
zeichnungen und
vector eps grafische
bilder“ src=“http://comps.fotosearch.com/compb/UNC/UNC106/lutscher_~u18631454.jpg“>


Große Clipart Grafik anschauen“ border=“0″ alt=“Clipart – lutscher. fotosearch
- suche clipart,
illustration poster,
zeichnungen und
vector eps grafische
bilder“ src=“http://comps.fotosearch.com/compb/UNC/UNC106/lutscher_~u18631454.jpg“>


Große Clipart Grafik anschauen“ border=“0″ alt=“Clipart – lutscher. fotosearch
- suche clipart,
illustration poster,
zeichnungen und
vector eps grafische
bilder“ src=“http://comps.fotosearch.com/compb/UNC/UNC106/lutscher_~u18631454.jpg“>

Um hier hoffentlich richtig verstanden zu werden: Damit will ich NICHT darauf hinaus, als wenn diejenigen Menschen, die wie einige meiner Leser und ich selbst zufälligerweise auch, damit als etwas “besseres” oder irgendwie Personen wären, die sich darum besonders verdient gemacht hätten. Oh nein, die Wahrheit ist doch, NIEMAND hätte doch freiwillig darin eingewilligt, hätte man ihm das vorgeschlagen! NIEMAND wurde danach gefragt! Vermutlich, allerdings eine gute, wie ich denke, triftige Vermutung meiner einer welcher, ist, dass wir unser Einverständnis gaben, allerdings zu einer Zeit gemacht, wo wir – nicht wirklich jedenfalls – die Relationen abschätzen konnten. Es gibt nämlich durchaus Menschen, die daran zerbrochen sind. So ist dass auch wieder nicht .. und ich bin mir zu gute 100% sicher, dass es für einen JEDEN ne schwierige Sache gewesen ist.

Immerhin sind dass keine “Kleinigkeiten”gewesen, wir wurden aus Job, Familie, Beziehung, Freunden und Bekanntenkreisen und weiß Gott, was noch alles für “Schwierigkeiten” und Anforderungen”, Regelrecht hinauskatapultiert! Und ganz sicher, waren wir alle keine “Heiligen”, manchen von uns hatten gleich mehrere dieser “Herausforderungen” zu packen. Und es erzähle mir bitte keiner, es hätte nicht Blut, Schweiß und Tränen gekostet- im übertragenden Sinne! Aber schön widerum ist, im Bewusstsein zu leben, diese Dinge hinter sich gelassen zu haben. Würde mich jemand fragen: “Nachdem du dass alles weißt, würdest du – gegebenenfalls – einverstanden sein und dass ganze freiwillig nochmal durchzuziehen?” 

Oh Mann, ich würde ihm mit Jauchzen und voller Wonne, ein gewaltiges NEIN entgegen schleudern! Bin ich ein Masochist? Bin ich denn komplett verrückt? Nein verdammt!

Man müsste aber eine dicke, fette masochistische Ader haben, den ganzen Scheiss nochmal durchmachen zu wollen .. Bewusstsein hin, Bewusstsein her ..

Um wieder ans Thema anzuknüpfen, nein, keiner hatte sich um derartiges beworben, nicht bewusst und nicht in dieser Dimension. Daher kann man da auch nicht von einem persönlichen Verdienst sprechen. Umgekehrt wird aber ein Schuh daraus – wir haben es uns verdient, endlich zu den blockierten Toren und versteckten Schlüssel Zugang zu erhalten, zu den “Untiefen” unseres Bewusstseins, von denen wir vielfach nicht einmal ahnten dass es sie gibt. Wir “verdienten” uns ein Stück persönlicher Befreiung, aus dem ganzen wirren Sumpf, der irrtümlicherweise “Leben” genannt wurde, ohne überhaupt zu wissen, WAS WIRKLICH LEBEN BEDEUTET! 

Einsturz der Realitäten

<- Mal was anderes, dies beschreibt die Welt, wie sie VORHER gekannt und durch welche wir “gelebt” wurden. “Problems, Problems .. “(geiler Song nebenbei :) )

Zumindest ich persönlich muss sagen, ehrlicherweise, Leben war dass nicht .. ich wurde gelebt .. mein “kürzlich verstorbenes” Ego, möge Gotts einer Seele gnädig sein – war wie ein hilfloses Haarknäuel, in den Pfoten einer Katze .. es sah etwas und “Schwupps” konnte man nur mehr “will haben, will haben” und “mehr, mehr, mehr” hören .. Es war auch nicht etwa ungewöhnlich – innerhalb von sagen wir 20 min. – die Meinung grundlegend dreimal zu ändern ..  ein furchtbarer Typ!

Kurzum: Eine nicht ernstzunehmende Person!

Das hier ist eine undankbare, schwierige Geschichte, Freunde, wisst ihr, ich versuche gerade etwas zu beschreiben oder/und in Worte zu fassen, dass ich ja selbst kaum richtig verstehe. Was habe ich schließlich mehr, als einige “unzureichende Indizien” – wie “(Film)Kommissar Columbo” gerne zu sagen pflegte, “eine richtig dünne Geschichte ..”

Allerdings, wenn alle “dünnen Geschichten” solchen Charakter annehmen … aber, na gut, lassen wir das.”

Ich hätte, wäre ich einst gefragt worden, es nicht für möglich gehalten, dass man sich so gewaltig verändern kann. Es ist, als wäre ich Blind gewesen und könnte jetzt sehen, als wäre ich taub und stumm gewesen und könnte jetzt nun wieder alles hören und sprechen, das ist KEIN Witz. Ich betrachte diese Veränderungen als einen “Akt der Gnade”, von “göttlicher Gnade” und bin sehr dankbar darüber.

Es ist natürlich richtig-von wegen “Gnade”, all dass hat mir niemand geschenkt, aber ganz sicher hat man mich subtil “geführt”, dessen bin ich mir sicher. Von einem Buch zum nächsten, von einem Thema zum nächsten darauf aufbauenden, usw. Und erst hinterher, von einer Warte des “heute” und des “jetzt” gesehen, kann ich den “roten Faden” erkennen, der mich mit all dem Ganzen verbunden hatte/hat.

Ich muss es euch gestehen: Ich bin ein Mörder!

Ich erwürgte mein “altes Ego”, indem ich ihm ganz einfach und unbemerkt, die “Luft zum atmen” nahm.

Nun ja, zumindest nehmen wir immer gerne an, WIR, also unser denkendes Ich, unser Selbst – was selbstverfreilich etwas “ganz besonderes” sein müsse, habe die Hauptarbeit erledigt – egal, um was es gerade geht – aber wir denken, dabei  in “Ich-Schritten”, Ich, Ich, Ich .. habe dies getan, jenes, dass da und überhaupt: Nur ICH könnte dazu fähig und ind er Lage sein ..

STOOOOOPP! REALITYCHECK:

Die ganz gleiche “wissenschaftlich anmutende Methode” wenden wir an, wenn es darum geht anderen Menschen zu beschreiben, wie sich irgendwelche Situationen entwickelt haben.

Da wimmelt es dann nur so von Ichs, die etwas geplant und die “Dinge” zu ihrem Vorteil hin manipuliert hätten. Hauptrolle: ICH. Okay, manchmal, aber echt nur manchmal, passieren sie auch so. Aber da in Wirklichkeit – die wir aufgrund unserer wahrlich behindernden Wahrnehmung, nicht umfassend sehen können – dass Objekt NICHT vom Subjekt verschieden ist, der Suchende NICHT vom gesuchten getrennt werden kann, dass machen nur wir behinderten Menschen, daher kann es sowas einfach nicht geben, es gibt kein Ich, dass irgendetwas zustande kriegt!

In Wahrheit ist es doch so, die Dinge passieren und wir greifen zu, wenn wir die günstige Gelegenheit sehen. Ein Akt der Spontanität, ja, der kreativen Natur, die in uns verankert ist, aber sicher nicht vom Ego, dass irgendwas “checkt”.

Was werden und wurden nicht alles für Pläne von uns gemacht, Pläne zu diesem, zu jenem, zu diversen Zukunftsvorstellungen, Sparbücher angelegt, immer den Fokus auf eine imaginäre Zukunft und letztlich, wenn wir zu uns ehrlich sind, auf Dinge ausgelegt die sich dann aber niemals so entwickelt haben, wie von uns einmal geplant.  

Das sind unsere primären Probleme mit Kausalitäten, anzunehmen, es gäbe eine .. zumindest jenseits der menschlichen Wahrnehmung, gibt es keine Kausalität, wie erklärt wird. Kausalität, also die vordergründige Denkposition von einer Ursache und einer Wirkung, ist primärer Wirklichkeitsbestandteil der Illusion, der Maja Matrix, die aus unserer Vorstellung des Getrenntseins und des Glaubens entspringt, dass dieser “Wasserhydrant” mit dem IQ einer Stubenfliege, unser Ego, tatsächlich in der Lage wäre irgendwas zu “ver-ursachen” ..

David Hawkins, einer meiner Lieblingsschriftsteller in Fragen Bewusstsein sagt: “Schöpfung ist die wirkliche Quelle und Essenz von Evolution. Entwicklung ist der Prozess, durch welchen Schöpfung manifestiert wird. Die physische Welt ist eine Welt von Wirkungen und enthält KEINE Verursacherkraft.”(Das Allsehende Auge,S.176)

Hu? Ja, aber .. nichts, ja, aber .. eine weiteren Einsturz der Realitäten beschreibt er hier:

“Wenn Bewusstsein sich zu höheren Ebenen entwickelt, verändert sich auch die Welt, nach Anschein und Verhalten. Wenn Bewusstsein die Ebenen erreicht, deren Messwerte bei 500 liegen, strahlen die Schönheit und Vollkommenheit der Welt mit göttlicher Strahlkraft hervor, als Herz ihres Seins. Alle Form und Getrenntheit beginnt zu verschwinden und alles wird als einheitlich und zusammenhängend mit allem anderen gesehen. “(Das Allsehende Auge,S.277 unten)

Diesbezüglich von einem etwaigen “freien Willen” zu sprechen, solange wir eher blind durchs Leben stolpern, dürfte vermutlich zur größten Verarsche überhaupt zählen. Etwas in diesem Zusammenhang, hat sich zumindest bei mir, erst in den letzten Jahren herauskristallisiert, ganz sicher bin ich mir da aber auch nicht.

Allerdings bin ich mehr als dankbar, dass die “alte Welt” der allgegenwärtigen Probleme verschwunden ist und dafür einer für mich doch “besseren Welt” Platz machte, in der zumindest mein Ego ein anderes ist, wenn schon nicht die Welt. Und ich bin gespannt, wie n Flitzebogen, wie s nun weitergeht .. vermutlich aber, den bisherigen Verlauf entsprechend, werden weitere Kaskaden von  Einstürzen zu erwarten sein ..

+



wallpaper-1019588
Esszimmerstuhl: Test & Vergleich (07/2020) 5 Esszimmerstühle
wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]