Einfacher Apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen

Da derzeit die Auswahl – an regionalem (!) – Obst sehr bescheiden ist, freut man sich über jeden Apfel, den man noch in den eigenen Vorräten hat 🙂
Lasst sie uns nutzen!
Gesehen haben wir das Rezept für diesen ebenso einfachen wie leckeren Apfelkuchen auf „lecker.de“.

Zutaten für eine 26-er Springform:

  • 3 Äpfel (600 g ) wir: Goldparmäne
  • 150 g Butter, zimmerwarm
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, Gr. L
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 250 g Mehl
  • 3 gestr. TL Weinsteinbackpulver
  • 4 EL Milch, 2,5%

Außerdem:

  • Butter zum Einfetten
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse incl. Stiel- und Blütenansatz heraus schneiden. Äpfel nochmals längs und anschließend 3- bis 4-mal quer durchschneiden.

Butter, Zucker, Salz und Eier schaumig aufschlagen.
Mehl, Backpulver und Puddingpulver mischen. Abwechselnd mit der Milch unter die Eiermasse rühren.
Apfelwürfel unter den Teig heben.

Den Springformboden mit Backpapier bespannen, den Rand mit wenig Butter einfetten.
Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 55 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen und den Springformrand lösen.

Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Einfacher Apfelkuchen