Eine Weltkarte für alle



Es ist ein bisschen wie bei Wikipedia: Jeder malt an der großen Weltkarte mit und am Ende wird sie trotzdem erstaunlich akkurat. So funktioniert "Openstreetmap", eine online-Karte die ausnahmsweise nicht urheberrechtlich geschützt ist, und deren Daten jeder gerne benutzen darf.

Openstreetmap ist für Geographen eine echte Bereicherung: Nicht nur kann sich hier jeder mit wenigen Maus-Klicks als echter Kartograph fühlen. Die Karte kann auch in verschiedenen Formaten für die Verwendung beispielsweise in GIS-Programmen exportiert werden. Und das - anders als etwa bei Google-Maps - ganz ohne urheberrechtliche Beschränkungen. Außerdem lassen sich die eigenen GPS-Tracks auf Openstreetmap anzeigen.

Die Bearbeitung der Karte ist denkbar einfach: Wechselt man in den "Edit"-Mode erscheint ein Hintergrund-Satellitenbild auf dem man mit einfachen Zeichenwerkzeugen Linien, Punkte und Flächen malt, die später als Straßen, Häuser oder Landnutzungen definiert und beschriftet werden (vergl. Abbildung: Die Arbeitsoberfläche von Openstreetmap). Dies geschieht live - fast ohne Verzögerungen lassen sich die Ergebnisse Internet-weit bestaunen.

Eine Weltkarte für alleGanz wie bei Wikipedia gibt es also niemanden, der für die Richtigkeit der Karten bürgen kann. Aber auch ähnlich wie bei Wikipedia erscheinen die Karten trotzdem recht präzise. Das Kartenbild ist allemal schöner als das von Google-Maps. In Mainz lassen sich beispielsweise auch Straßenbahnlinien schon von Weitem erkennen, die öffentlichen Gebäude heben sich schöner vom Hintergrund ab.

Ungenauigkeiten lassen sich dennoch finden: Die übermütigen Hobby-Kartographen haben dem Frankfurter Flughafen schonmal ein weiteres Terminal verpasst, welches wohl noch einige Zeit auf seine Verwirklichung warten lassen wird. Die Formen der Gebäude sind nicht immer akkurat und auch generell sollte vor der Verwendung einer solchen Karte immer ein vergleichender Blick auf ein "professionelles" Kartenwerk erfolgen.

Aber obwohl es sich leider nur um eine Straßenkarte handelt - sie verspricht doch erheblich mehr Freiheiten in ihrer Verwendung - und das eigene Studenten-Wohnheim auf die Weltkarte zu setzen macht auch großen Spaß.


Link: hier gehts zu openstreetmap.org


wallpaper-1019588
6 Antworten auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten»
wallpaper-1019588
YourTourBase – Eine Tour mit deiner eigenen Band!
wallpaper-1019588
Kreolisches Gemüse Jambalaya
wallpaper-1019588
Wie man sich bettet
wallpaper-1019588
BUCHTIPP } Hannes Hofbauer: (Linke) Kritik der Migration
wallpaper-1019588
Videopremiere: Seed To Tree zeigen in „I Wouldn’t Mind“ die Last eines Zeitungsboten
wallpaper-1019588
Karies: Eigenart
wallpaper-1019588
Tabellenarbeit und ein Abendhimmel