Ein Kuschelnest für MATTEO

Das ist er nun – der 1. Beitrag auf dem Babyblog seit Matteo auf der Welt ist. Erstmals bin ich superfroh, dass ich diesen so schnell schreiben kann – da ich ein wirklich entspanntes Kind habe (GSD!!!) – von diversen Wickelpartys in der Nacht sehe ich jetzt mal ab. Er muss ja auch was von der Mama haben, das kann ich ihm schwer vorwerfen ;) Nein, jetzt im Ernst – es ist wirklich der erste Beitrag seit wir unser Leben mit dem kleinen Zwerg namens Matteo teilen und den widme ich Matteos liebstem Kuschelnest.

Babys und vor allem Neugeborene schlafen enorm viel (bis zu 20 Stunden) – somit stellt sich im täglichen Zusammenleben schnell die Frage wo schläft mein Kind untertags? Neugeborene fühlen sich in der Nähe der Eltern am wohlsten. Wenn du also nicht den ganzen Tag im Schlafzimmer verbringen willst, brauchst du auch untertags eine Möglichkeit dein Kind in deiner Nähe schlafen zu lassen. Weil eine rüschenbehangene  Wiege (vor allem für kleine Jungs) aber nicht jedermanns (und vor allem nicht meine) Sache ist, war die Suche nach dem perfekten Bettchen für untertags schnell beendet als wir das Stokke Sleepi entdeckt haben. Die schwedische Firma hat uns einmal mehr überzeugt. Mit einem extrem durchdachten Konzept für das Kinderbett, das mit dem Baby mitwächst, erfüllt es immer die Anforderung die ein Kind braucht und lässt sich bis zum Alter von 10 Jahren in verschiedenen Funktionen einsetzen.

Wie das gehen soll? Zu Beginn ist das Sleepi ein kleines, ovales Nest in dem sich das Baby sehr geborgen und wohl fühlt. Durch den schützenden Himmel und ein eigenes Nestchen mit das Gitterbett ausgekleidet wird es zum kuscheligen Schlafplatz. Aus Vollholz in Buche mit 67 cm lässt es sich einfach durch das Haus schieben und passt durch jede Tür. Das Nestchengefühl, dass kleine Babys lieben gibt Geborgenheit und Schutz. Matteo schläft den ganzen Tag darin – so gut, dass er die Nacht (die er dann im oberen Stock verbringen sollte) zum Tag macht und liebend gerne Wickelpartys bis fünf Uhr morgens feiert ;). Das Sleepi ist so gebaut, dass es sich einfach (mit bodenschonenden Rollen) durch das Haus schieben lässt. So kann man das Baby überall mit hin nehmen ohne es aufzuwecken.

Wächst das Baby, so wächst das Sleepi mit – und lässt sich mit Bettverlängerungseinsätzen auf eine größere Länge erweitern. Durch diese Flexibilität und die höhenverstellbaren Bettboden kann es immer so eingestellt werden, dass es dem Wachstum des Kindes entspricht. Es wird zum größeren Bett, später zum Laufgitter, noch später (mit entfernten Rädern) zum Spielplatz mit Einstiegmöglichkeit oder auch zur Spielhöhle und wer dann noch nicht genug hat kann es zu zwei Kinderstühlen umfunktionieren.

Das mitwachsende Kinderbett wird damit zum Multitalent im Kinderzimmer, in das sich eine Investition wirklich lohnt. In seinem schnörkellosen, eleganten Design und durch die vielen Optionen die es bietet, sind wir wirklich froh uns für das Bettchen entschieden zu haben, mit dem unser Sohn sicher noch lange eine Freude hat.

.s. cookingCatrin

Ein Kuschelnest für MATTEO Matteo mit seiner Kuscheldecke im Sleepi Ein Kuschelnest für MATTEO Himmel & Spieluhr Ein Kuschelnest für MATTEO Stokke Sleepi mit Kuschelnest Ein Kuschelnest für MATTEO Stokke Sleepi

wallpaper-1019588
BAG: Keine Karenzentschädigung nach Rücktritt vom Wettbewerbsverbot!
wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
THE BIG SICK ist ein wundervoller Happy/Sad-Film mit Kumail Nanjiani
wallpaper-1019588
Die RÜCKKEHR ZUM PLANET DER AFFEN (1970) und die Atombombe
wallpaper-1019588
Die ARD will ein europäisches YouTube schaffen
wallpaper-1019588
Die begehbare Bibel
wallpaper-1019588
Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs!
wallpaper-1019588
Das war der Sommer – Sitzen drinnen und draußen