Ein Gerücht über Ina Menzer

Mir kam das Gerücht zu Ohren, dass die in Atbasar, Kasachstan, geborene Ina Menzer (27 Kämpfe, 26 Siege, 10 durch KO, 1 Niederlage) nun für Sturm Box-Promotion antritt. Die ehemalige Weltmeisterin im Federgewicht nach Version WBC, WIBF und WBO soll wohl den Platz einnehmen, der durch die Untersuchungshaft von Mahmoud Omeirat Charr genannt Manuel Charr frei geworden ist.
Menzer boxte das letzte Mal am 03.07.2010 in Stuttgart, wo sie gegen die Kanadierin Jeannine Garside chancenlos war und eindeutig nach Punkten verlor, so dass sie ihre drei WM-Gürtel weiterreichen musste. Die Punktrichter werteten 98-92, 96-94 und 96-94, was für Menzer immer noch sehr schmeichelhaft war.
Was ich persönlich an dem Gerücht interessant finde, ist zum einen die Tatsache, dass Felix Sturm auf Frauenboxen setzt. Das ist etwas, was ich sehr begrüße. Zum anderen aber scheint das Sturm Management nicht wirklich Ahnung vom Frauenboxen in Deutschland zu haben. Natürlich weiß man, was man bekommt, wenn man Frau Menzer einen Verrag gibt. Aber es gibt zur Zeit drei bis vier Boxerinnen, die keinen Veranstaltervertrag haben, die ich sportlich für sehr viel besser halte als Ina Menzer.
Wenn also an dem Gerücht um Menzer und Sturm etwas dran sein sollte, so ist das zwar erst mal relativ gut für das Frauenboxen in Deutschland. Ein Schritt in Richtung Zukunft ist ihre Verpflichtung aber nicht.
© Uwe Betker



wallpaper-1019588
Die pure Freude auf den Radurlaub
wallpaper-1019588
Arbeitsmarktbarometer Q3/2018
wallpaper-1019588
Wohlfühlen durch Bikepacking
wallpaper-1019588
Upcycling-DIY: Osterhäschen im Vintage-Look.de
wallpaper-1019588
Stadt Mariazell – Goldener Ehrenring für Josef Kuss und Goldene Ehrennadel für Johann Hölblinger
wallpaper-1019588
Karten basteln mit Paper Pumpkin
wallpaper-1019588
Fairy Gone: Starttermin der zweiten Hälfte bekannt
wallpaper-1019588
Granbelm: Neues Promo-Video veröffentlicht