Eiersalatsandwiches aus Brioche – Osterresteküche

Wer von Euch hat noch bunt gefärbte Ostereier und diverses Hefegebäck von den Feiertagen übrig – er hebe bitte die Hand. Aber keine Sorge, das heißt nicht automatisch für die nächsten Tage hart gekochtes Frühstücksei und Marmeladenhefezopf im Akkord futtern. Denn es gibt eine viel köstlichere Lösung!

Eiersalatsandwiches aus Brioche – Osterresteküche

Schließlich lassen sich Osterkranz, Hefezopf und Co. auch zu diversen anderen Leckereien upgraden. Die richtig süßen Versionen mit Rosinen oder Schokostückchen schreien geradezu danach, zu herrlichst fluffigen Armen Rittern verbraten zu werden. Die ganz schlichte Variante ohne Schnickschnack hingegen wartet schon darauf, sich mit einem echten Eierklassiker belegt, in saftige Sandwiches zu verwandeln.

Eiersalatsandwiches aus Brioche – Osterresteküche

Das mühsamste am ganzen Rezept ist das pellen der Eier, der Rest ist in einem Wimpernschlag erledigt. Wenn Euch das aber noch zu lange dauert, könnt Ihr den Eiersalat natürlich schon am Vortag zubereiten und Euch dann noch schneller voller Vorfreude über die Stullen her machen.

Eiersalatsandwiches aus Brioche

Rezept für 6 kleine Sandwiches

6 Scheiben Brioche/Hefezopf 6 gekochte Eier 2 EL mittelscharfer Senf 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver 4 EL griechischer Joghurt 1 EL Butter 1 Hand voll Kresse/Erbsensprossen Steinsalz frisch gemahlener Pfeffer
Eiersalatsandwiches aus Brioche – Osterresteküche
1)Erst die Arbeit dann das Vergnügen – pellt die Eier [am besten funktioniert das unter fließendem Wasser oder in einer Wasserschüssel] und halbiert sie, um das Eigelb heraus zu löffeln.  2) Mischt die Eigelbe mit Senf, Paprikapulver, Joghurt und vermengt dabei alles so lang mit einer Gabel, bis eine cremige Masse ohne Stückchen entsteht.  3) Würzt das Dressing mit Salz und Pfeffer – jetzt könnt Ihr das Eiweiß in kleine Würfel schneiden und unterheben.  4) Als nächstes schmelzt Ihr nur noch die Butter in einer Pfanne und röstet die Briochescheiben darin goldbraun.  5) Finale – belegt jeweile eine Briochescheibe üppig mit Eiersalat und gebt noch frische Kresse oder Sprossen für ein wenig Biss darauf.  6) Klappt eine zweite Scheibe darauf und halbiert das gute Stück – am besten schmecken sie lauwarm, aber auch als Picknickbegleitung machen sie sich nicht schlecht [vorausgesetzt sie überstehen den Transport, ohne verknuspert zu werden]. 

Der perfekte Weg um aus Euren Feiertagsübrigbleibseln noch einmal eine grandiose Brotzeit heraus zu holen. Natürlich schmecken die goldigen Stullen nicht nur nach Ostern, sondern auch das gesamte übrige Jahr. Habt Ihr noch mehr leckere Tipps, um aus übrig gebliebenen Osterklassikern dekadente Resteessen zu zaubern? Verratet es uns unten in den Kommentaren!