eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson

eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson
eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 759 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 460 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1492200786
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch

eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson
Julian Scott ist der talentierte und neue Footballspieler der New York Titans, dessen Leben nicht schöner sein könnte. Er ist auf dem Höhepunkt seiner Footballkarriere, die Frauen laufen ihm scharenweise hinterher und finanziell kann er auch nicht klagen. 
Liv Gallagher ist die erfolgreiche und angesehene Architektin einer New Yorker Agentur, deren Leben strikt geordnet ist. Sie lebt für ihren Beruf, macht sich wenig aus den Männern, die ihr nachschauen, und konzentriert sich lieber auf ihre Karriere. 
Julian und Liv sind grundverschieden und doch waren sie früher ein glückliches Ehepaar. In New York treffen sie zufällig aufeinander und müssen feststellen, dass immer noch die Funken fliegen, wenn sie sich sehen ... wäre da nicht ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit. 

eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson
Julian Scott betrat das noble Restaurant durch verglaste Doppeltüren und sah sich im Eingangsbereich suchend um.
eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson
Nachdem ich "Verliebt in der Nachspielzeit" von der Autorin gelesen habe, war ich der festen Überzeugung, dass die Autorin nur wundervolle Liebesgeschichten schreibt, die man innerhalb kürzester Zeit verschlingt und, die den Leser glücklich machen. Ich denke, dass diese Aussage die Frage nach meinen Erwartungen perfekt beantwortet.
eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson
Die Geschichte Ich habe eine fesselnde, aber leichte und glücklichmachende Liebesgeschichte erwartet, die nicht unbedingt viel Tiefgang besitzt, den Leser aber dafür mit umso mehr Emotionen bezirzt.  Gleich vorne weg, ich habe mich getäuscht. Die Geschichte besitzt tiefgreifende und ergreifende Emotionen, die den Leser mitreißen und ihn nicht mehr loslassen. Ich war von der bewegenden Geschichte so berührt und  auch gefesselt.  Ich finde, dass die Autorin eine einfühlsame und bewegende Geschichte erschaffen hat, die wortwörtlich kein Auge trocken lässt und den Leser zwischendurch schockieren kann, weil man mit einer lockeren, leicht und ein bisschen vorhersehbaren Liebesgeschichte gerechnet hat.  Diese Geschichte ist so viel mehr als ich erwartet habe. Sie spiegelt echte Emotionen wieder, die den Leser direkt erreichen und behandelt ein schwieriges Thema, das die Autorin super in eine etwas andere Liebesgeschichte verpackt hat. Man kann sie nur lieben.
Die Charaktere Jeder Charakter ist vollkommen unterschiedlich. Sie sind individuell und keiner von ihnen ist auch nur annähernd perfekt, aber gerade das macht sie so liebenswert. Dafür sind sie echt und menschlich. Sie sind mir alle irgendwie ans Herz gewachsen und ich hätte gerne noch länger Zeit mit ihnen verbracht.  Jedes Buch der Autorin dreht sich um ein anderes Mitglied des Football Teams "New York Titans". Dementsprechend tauchen auch die Charaktere aus "Verliebt in der Nachspielzeit" wieder auf, auch wenn man ihnen eher eine sehr kleine Rolle in dieser Geschichte hat zukommen lassen (was ich persönlich ziemlich schade finde). Nichtsdestotrotz erfährt man wie ihr Leben weiter verlaufen ist. Die Autorin hat ihren Charakteren so viel Leben und auch Leidenschaft eingehaucht, dass sie real wirken und man sich als Leser vorstellen kann ihnen in New York auf der Straße zu begegnen.  In dieser Geschichte dreht es sich um Julian und Olivia und die beiden sind eben nicht das typische romantische Pärchen aus Liebesromanen, sondern sind verheiratet, haben sich aber seit sechs Jahren nicht mehr gesehen und sich auseinander entwickelt. Man merkt aber sofort, dass bei den beiden noch die Funken sprühen und sie eigentlich zusammen gehören. Ein untypisches Pärchen, das den Leser mit echten Emotionen berührt. 
Der Schreibstil Die Autorin hat einen sehr angenehm und schnell zu lesenden Schreibstil, der trotz seiner Leichtigkeit viele Gefühle und Emotionen vermittelt.  Die Geschichte ist aus der personalen Er-/Sie-Perspektive von Julian und Olivia geschrieben. Die Sichtweisen wechseln sich immer ab, aber nicht in regelmäßigen Abständen (z.B. in jedem Kapitel), sondern immer wenn es passt und die Autorin das Gefühl hatte, dass der andere Charakter auch was zu "erzählen" hat.  Eigentlich bin ich persönlich kein großer Fan der Er-/Sie-Schreibweise, weil der Schreibstil dann meistens wenig Gefühle transportiert, nicht richtig in die Tiefe geht, sondern eher an der Oberfläche kratzt. Allerdings ist das hier überhaupt nicht der Fall. Zwischendurch ist es mir überhaupt nicht mehr aufgefallen, dass das Buch nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, denn die Autorin hat trotz der Schreibweise die Gedanken und Gefühle der Charaktere aufgenommen. Die Geschichte enthält einige erotische Szenen, aber diese wurden nicht zu detailliert beschrieben, sodass ich es ab 16 Jahren empfehlen kann. 
Der Titel Es gefällt mir persönlich wirklich sehr gut, dass die Titel der Reihe immer diesen Footballaspekt aufgreifen, sodass man sofort weiß was Sache ist. Außerdem finde ich, dass man anhand des Titels "Touchdown fürs Glück"erkennnen kann, dass es sich um einen Liebesroman handelt. Ich finde den Titel sehr passend gewählt, da Olivia und Julian viel Pech in ihrem Leben hatten und auch mal Glück verdient haben und Julian nun mal ein Spieler der New York Titans ist.
Das Cover Ich finde das Cover schön und passend gestaltet, allerdings nicht besonders. Man sieht halt einen Footballspieler, der wahrscheinlich Julian darstellen soll vor einem blauen wolkigen Hintergrund stehen. Es passt auf jeden Fall vom Schema sehr gut zu dem Cover von "Verliebt in der Nachspielzeit".  Positiv ist mir gleich aufgefallen, dass man das Gesicht nicht sieht, denn so wird dem Leser nicht die Möglichkeit genommen sich Julian selbst vorzustellen.
eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson
"Touchdown fürs Glück" von Poppy J. Anderson ist ein berührendes und fesselndes Buch, das anders ist als man es erwartet. Es beinhaltet eine ungewöhnliche und schwierige Liebesgeschichte, aber auch noch so viel mehr als das. Für mich ein perfektes Buch, das gelesen werden muss. Ihr werdet es lieben!
eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson eBook Rezension: Touchdown fürs Glück von Poppy J. Anderson

wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazell Basilika Morgenstimmung
wallpaper-1019588
Menstruationsorakel! It´s a Bloody Omen
wallpaper-1019588
Kultschrott – Mortal Kombat
wallpaper-1019588
#Mangamonat Verlage: Altraverse
wallpaper-1019588
Attack on Titan 3: Starttermin und Episodenanzahl der zweiten Hälfte bekannt
wallpaper-1019588
Starttermin der zweiten Staffel DanMachi veröffentlicht
wallpaper-1019588
Ab März bei Netflix: Shigatsu wa Kimi no Uso – Sekunden in Moll
wallpaper-1019588
Emoji auch für taube Menschen