E lucevan le stelle

Für alle Freunde der Oper und alle, die sich in die Oper verlieben möchten, hier ein Video aus Puccinis `Tosca` mit Placido Domingo.

Domingo schmettert hier die berühmte Arie `E lucevan le stelle` (Es leuchten die Sterne). Vllt ein der einfühlsamsten Stücken der ganzen Opern-Literatur.

Eine Alternative für Domingo wäre natürlich Pavarotti gewesen, der die Arie mit gleicher Bravour interpretiert, wie Domingo. (Caruso wäre an sich auch eine Alternative, doch seine Aufnahmen sind technisch veraltert und nicht so hörenswert.) Domingo wird aus Rücksicht auf die Damen präsentiert, die sich zu diesem Artikel verirren: Domingo sieht einfach besser aus, als Pavarotti.

Ganz Tosca ist übrigens am 10. Juli bei Arte zu sehen.

puccini

Ein starker Typ: Maestro Puccini

Eine kleine Anekdote hierzu.

Bei Erwähnung des Begriffes `Tosca` denke ich niemals zuerst an Musik, Oper und Puccini, sondern an süsses. Das Bonbon meiner Kindheit hiess nämlich wie Puccinis Heldin `Tosca`. Das Bonbon wurde von der kroatischen Bonbonfabrik `Kraš` produziert, und das war mit Abstand das beste Bonbon, das ich je naschte. In einem Karamellmantel mit Nussgeschmack war eine geheimnisvolle Füllung eingewickelt. Diese schmeckte nach Kakao und Vanille und tropische Wärme, zerging nur so auf der Zunge, während man fast wahnsinnig von schierem Fernweh wurde.

Höre ich jetzt also den Begriff `Tosca` habe ich zunächst dieses himmlische Geschmack im Munde und erst dann die Musik im Ohr.

Kommentare


wallpaper-1019588
Aldi Filiale Nr.9 bald in Cala Millor?
wallpaper-1019588
Hört die neue EP „Hundred Miles“ von Albert Af Ekenstam hier vorab im Stream
wallpaper-1019588
Belgisch - Bio - Cool! Liv + Lou Lieblings-Herbst/ Winter-Styles
wallpaper-1019588
Gerste, Kohlrabi, Senf und Forelle
wallpaper-1019588
Fat White Family: Ambition mit Hirn
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der kroatische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
UNDERGROUND LOVE Vol. 2 • compiled & mixed by Denis Guerrero • free download
wallpaper-1019588
[Rezension] Spiel der Macht