Du oder das ganze Leben - Simone Elkeles


Du oder das ganze Leben - Simone ElkelesAutor: Simone Elkeles
Titel: Du oder das ganze Leben
Englischer Originaltitel: Perfect Chemistry
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: cbt
Seitenzahl: 428
Reihe: 1/3

Erster Satz: Alle wissen, wie toll ich bin.
Inhalt:Von außen betrachtet hat Brittany Ellis das perfekte Leben. Sie ist bildhübsch, ihre Eltern haben viel Geld und ihre Zukunft an einer der besten Universitäten der USA sind so gut wie gesichert.Ganz anders sieht das Leben von Alex Fuentes aus. Als Mitglied einer Gang in einer der schlechtesten Viertel der Stadt ist es ein Wunder, wenn er seinen Schulabschluss überhaupt schafft.Als Alex und Brittany Chemiepartner werden, prallen zwei Welten aufeinander. Während Brittany sich anfangs gegen eine Zusammenarbeit mit dem attraktiven "Bad-Boy" sträubt, wettet Alex mit seinen Freunden, dass er die schöne Blondinen innerhalb von zwei Wochen ins Bett bekommt. Doch je näher die beiden sich kennenlernen, desto mehr müssen sie sich eingestehen, dass da echte Gefühle im Spiel sind.
Meine Meinung:Das Buch wird immer abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Alex und Brittany erzählt. Dabei ist die Sprache sehr flüssig und jugendlich, wobei sich auch nicht zu sehr ins Umgangssprachliche abdriftet.Man merkt jedoch deutlich den sprachlichen Unterschied zwischen den Kapitel von Brittany, die sich immer gewählt und sauber ausdrückt, und denen von Alex, der ebenfalls intelligent ist, aber dessen Sprachstil viel ironischer und von seinem mexikanischen Hintergrund geprägt ist. Schon durch die Sprache schafft es die Autorin also beide Charaktere direkt treffend und echt zu charakterisieren. Mir hat der ständige Perspektivwechsel gut gefallen. Anders als bei den meisten Liebesgeschichten, wird hier alles von beiden Seiten beleuchtet und der Leser bekommt einen viel besseren Eindruck von den Figuren und ihrem Handeln.

Vor dem Lesen habe ich mich gefragt, warum dieser Jugendroman von allen so sehr gelobt wird. Schließlich ist doch die Handlung nichts Neues und Außergewöhnliches. Jetzt nach dem Lesen verstehe ich diese Begeisterung viel besser. Es ist wirklich sooooo schön! Klar bleibt das Buch ein bisschen in dem Klischeedenken, aber die Autorin hat es geschafft einen guten Mittelweg zwischen Kitsch und Realität zu finden. In dem Buch gab es einige Stellen, die mich richtig berührt haben. Schon lange habe ich keine Liebesgeschichte mehr gelesen, die mich so sehr gefangen genommen hat.

Alex und Brittany könnten wohl unterschiedlicher nicht sein:

Brittany ist nach außen hin das typische, reiche und verwöhnte Mädchen. Ihre Noten sind überall hervorragend und als erste Cheerleaderin ist sie standesgemäß mit dem begehrtesten Jungen der Schule zusammen. Doch kaum einer Ahnt, dass sie diese Fassade nur aufrecht erhält um von ihren Problemen abzulenken. Denn sie kämpft gegen ihre Eltern, die ihre behinderte Schwester in ein Heim stecken wollen und all ihre Perfektion und auch ihre Beziehung verblassen zu einem nach außen getragenen Schein.
Alex dagegen ist der absolute mexikanische Bad-Boy. Er ist Mitglied einer Gang und hat schon die ein oder andere illegale Aktion hinter sich. Seitdem sein Vater ermordet wurde, ist Alex schon von klein auf als Oberhaupt der Familie für seine Mutter und seine drei jüngeren Brüder verantwortlich. Obwohl er davon träumt nach der Highschool aufs College zu gehen und zu studieren, weiß er, dass sich dieser Wunsch auf Grund seiner miserablen Situation nie erfüllen wird.

Und für jeden, der jetzt denkt, dass er das Ende nach dieser Beschreibung schon kennt, JA das stimmt. Aber trotzdem ist für mich jede einzelne Seite lesenswert. Es ist wunderschön zu sehen, wie sich die beiden Hauptcharaktere Stück für füreinander und die ihnen so unbekannte andere Welt öffnen. Dabei schafft die Autorin sowohl Romantik und Leidenschaft als auch Enttäuschung und Zurückweisung zu vermitteln. Dieses ständige Wechselbad der Gefühl fesselt beim Lesen und man kann das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen.

Fazit:
Du oder das ganze Leben ist ein richtiges Mädchenbuch, dass wohl Frauen in jedem Alter fesseln kann. So kann ich es auch uneingeschränkt weiterempfehlen. Eine Liebesgeschichte, die direkt von der ersten Seite an fesselt und auch nicht so schnell wieder loslässt. Nach dem Lesen war ich traurig, dass die Geschichte von Brittany und Alex (Ich habe mich ja ein wenig beim Lesen in den sexy Latino verliebt) schon vorbei ist. Doch zum Glück hat Alex ja noch zwei kleine Brüder und so freue ich mich jetzt schon auf ein Wiedersehen in den Folgebänden! :) Auf jeden Fall gibt es dafür volle 5 Herzen!♥♥♥♥♥

wallpaper-1019588
Beste Gaming Tische unter 100 Euro
wallpaper-1019588
Digitaler Führerschein in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Schreibtischstühle ohne Räder
wallpaper-1019588
Teaser #TrailTypen – The Speed Project DIY