Dor Guez und Nicola Trezzi im Künstlergespräch

Die Villa Stuck lädt am Freitag zum Künstlergespräch, unter anderem mit dem Israeli Dor Guez.

Dor Guez bewahrt Bilder vor dem Vergessen und bietet ein individuelles Narrativ an. Innerhalb von Guez’ Konzept steht ein komplexes Bezugssystem. Die Arbeit »The Sick Man of Europe: The Painter« (2015) verbindet Ansätze von Dokumentation und Sichtbarmachung persönlicher Geschichte. Der israelische Maler Guez ist Protagonist des Films, er trägt denselben Nachnamen und Initial des Vornamens wie der Künstler selbst. Der Film gibt ein Gespräch zwischen beiden wieder. Die Werke des Malers sind Reproduktionen, sogenannte Scanogramme, aufwendig hergestellte Abzüge der originalen Bilder des Malers. Dor Guez ist dabei mehr an den Spuren der Geschichte interessiert als an dem Motiv des Bildes an sich.

Dor Guez untersucht in seiner neuen Arbeit »The Sick Man of Europe: The Painter«, die in der Ausstellung »COMMON GROUNDS« zu sehen ist, die Rolle des Künstlers und die Möglichkeit, Nebenwege der Geschichtsschreibung aufzuzeigen. Er ist Gründer des Christian Palestinian Archive (CPA) und leitet seit März 2014 die Abteilung Fotografie an der Bezalel Acadamy of Arts and Design, Jerusalem. Nicola Trezzi ist editor at large des “Flash Art” Magazins.

Eine Veranstaltung des Museums Villa Stuck. Eintritt frei. Die Ausstellung COMMON GROUNDS ist von 18 Uhr bis zu Beginn der Veranstaltung kostenfrei zugänglich.

Freitag, 24. April 2015, 18:30 Uhr
Künstlergespräch mit Dor Guez und Nicola Trezzi
In englischer Sprache


wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
"Roma" [MEX, USA 2018]
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Bedrohungsszenario
wallpaper-1019588
Instagram: US-Promis mit den meisten Follower
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein verhandelte Millionen-Deal mit Sexopfern
wallpaper-1019588
DAS oder DER ♂️ Blog?