Schnipo Schranke – Tanz den Künstlerfürsten

Ein ungewöhnliches und deshalb sehr reizvolles Arrangement wird am 1. Mai 2015, ganze 132 Jahre nach der Präsentation des weltweit ersten Lippenstiftes auf der Weltausstellung in Amsterdam (so der Flyer), in der Münchner Stuckvilla geboten: Schnipo Schranke, das Hamburger Antihipsterduo, bestehend aus Friedrike Ernst und Daniela Reis, werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Friday Late” die altehrwürdigen historischen Räume des Hauses beschallen, begleitet von Martin Fengel und Jonas Imbery, die zur Aufstellung eines musikalischen Maibaumes schreiten. Viral berüchtigt wurden die beiden Damen durch ihr Video zum Song “Pisse” vom Staatsakt-Sampler “Keine Bewegung”.

Gastautor: mapambulo

Am 1. Mai 1883 stellen auf der Weltausstellung in Amsterdam zwei französische Parfumhersteller den ersten
Lippenstift, einen in Seidenpapier gewickelten Stift aus gefärbtem Rizinusöl, Hirschtalg und Bienenwachs, vor.
Genau 132 Jahre später lädt das Museum Villa Stuck zu einem außergewöhnlichen FRIDAY LATE. Von 18 bis 22
Uhr ist das Museum Villa Stuck bei freiem Eintritt geöffnet, durch die Historischen Räume und die Ausstellung
COMMON GROUNDS finden Führungen am 18 und 19 Uhr statt. Im Foyer stellen Martin Fengel und Jonas Imbery
gemeinsam mit weiteren Gästen einen musikalischen Maibaum auf.

Schnipo Schranke – Pisse (OFFIZIELLES MUSIKVIDEO) from Daniela Reis on Vimeo.

Um 20.30 Uhr freuen wir uns auf Gäste aus Hamburg: Schnipo Schranke ist eine Zweimädchenband bestehend
aus den Teenagern Friederike Ernst und Daniela Reis. Obgleich Zimmer an Zimmer im Puff von Paris geboren,
lernten sie einander erst Jahre später in der Kirche kennen, auf dem Klo, beim Taggen. Fritzi schrieb „Schnipo“ wie
ihr Lieblingsgericht Spaghetti Bolognese, Daniela „Schranke“ wie das Brett in unseren Köpfen. Weil das zusammen
nach einem relativ geilen Bandnamen klang, begannen die beiden gemeinsam Tracks zu recorden.


Foto: Robin Hinsch

Von Rocko Schamoni entdeckt, bescherte der erste Undergroundfame ihnen trotz ihres Studiums des Cellos und
der Blockflöte an der HDFMK in Frankfurt u.a. Auftritte als Vorband von Nuclear Raped Fuck Bomb im Festsaal
Berlin Kreuzberg und von HGichT im Hamburger Kampnagel. Als nach langer Krankheit Fritzis Wellensittich
verstarb, zogen die BFFs zwecks strategischer Neuausrichtung und musikalischen Takeovers nach Hamburg. Es
folgten ein Auftritt im Pudel Club, Backgroundsingen beim neuen Album der Sterne und die Veröffentlichung des
Liedes „Pisse“ auf dem Euphorie-/Staatsakt-Sampler „Keine Bewegung.“ Stilistisch ordnet sich das Duo zwischen
Metapunk, Post-Schlager und Progressive Chanson ein. Für das Jahr 2015 sind weitere Veröffentlichungen und
eine Tour geplant.

FRIDAY LATE
Konzert mit Schnipo Schranke
am Freitag, 1. Mai 2015
Einlass ab 18 Uhr, Konzert 20.30 Uhr, Ende 22 Uhr

Museum Villa Stuck, Prinzregentenstraße 60, 81675 München
E-Mail: [email protected], www.villastuck.de
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
Abendöffnung FRIDAY LATE am ersten Freitag im Monat, 18–22 Uhr, Eintritt frei


wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021