DIY-Ostereier-Woche-Teil VI: Das „Häkel-Ei“

DIY-Ostereier-Woche-Teil VI: Das „Häkel-Ei“

Heute ist Samstag und wir haben etwas mehr Zeit zum Basteln – das heutige Osterei ist nämlich ein wenig aufwendig. Dafür hat es einen echt coolen Look und glitzert richtig toll in der Sonne!

Bei diesem guten Stück wird gehäkelt – und zwar mit Draht! Dieser sollte möglichst dünn sein, sogenannter „Fadendraht“ lässt sich gut verarbeiten.

DIY-Ostereier-Woche-Teil VI: Das „Häkel-Ei“

Man braucht:

  • Plastik-Ei(er)
  • Fadendraht
  • Häkelnadel (3,5)
  • Zierband

So geht’s:

Zunächst ein paar Luftmaschen mit dem Fadendraht häkeln und die Reihe zum Kreis schließen. Der Kreis sollte so groß sein, dass er gerade um die Öse des Plasik-Eis passt. Nun mit festen Maschen weiterhäkeln (am besten relativ locker, um die netzartige Optik zu betonen), bis das gesamte Ei umhäkelt ist. Am Schluss den Nylonfaden durch ein schönes Zierband ersetzen.

DIY-Ostereier-Woche-Teil VI: Das „Häkel-Ei“


Einsortiert unter:DIY Projekte

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte